Magic: The Gathering Arena - Alles zu Innistrad: Mitternachtsjagd

Magic: The Gathering Arena - Alles zu Innistrad: Mitternachtsjagd

Werwölfe, Hexenzirkel und Kreaturen, die aus dem Friedhof zurück kehren - Innistrad: Mitternachtsjagd bietet zahlreiche Mechaniken, die das Horror-Thema unterstreichen.
Achtung Werwolf! Gefahren lauern in Innistrad hinter jeder Ecke.
Achtung Werwolf! Gefahren lauern in Innistrad hinter jeder Ecke.
© Wizard of the Coast
von Matthias Regge
vor 4 Tagen

Im aktuellen Magic the Gathering-Set kehren wir in die düstere Welt von Innistrad zurück. Die Erweiterung trägt den Untertitel Mitternachtsjagd und bietet das gewohnte Gothic-Horror-Setting vergangener Karten-Editionen.

Spieler erwarten erneut Werwölfe, Geister, Vampire und alles, was sich in den Nebeln düsterer Wälder sonst so versteckt. Damit ihr perfekt für den Release von Innistrad: Mitternachtsjagd gewappnet seid, geben wir euch einen Überblick über die Mechaniken des Sets.

Doppelseitige Karten

Eine wiederkehrende Mechanik, die wir zum ersten Mal im Original-Innistrad gesehen haben, sind die doppelseitigen Karten. Diese werden im ersten Schritt immer mit ihrer Frontseite gespielt, und werden dann durch die Erfüllung bestimmter Voraussetzungen auf ihre Rückseite gedreht. Sie zählen dabei immer noch als dieselbe Karte und verlassen bei dieser Transformation nicht das Spielfeld.

Wenn Gebäude anfangen zu attackieren, sollte man sich in acht nehmen
Wenn Gebäude anfangen zu attackieren, sollte man sich in acht nehmen

Die Ungastliche Herberge ist zum Beispiel auf seiner Front ein Land, dass farbloses Mana erzeugt. Opfert man allerdings über ihre zweite Fähigkeit drei Kreaturen, nutzt sie deren Seelen, um zu einer Kreatur zu werden, dem Kriechenden Gasthaus. Wenn die Karte danach das Spielfeld verlässt, wird sie wieder auf ihre Ursprungsseite gedreht.

Tag- und Nachtaktiv

Diese Mechanik von doppelseitigen Karten wurde in Innistrad schon immer genutzt, um die Verwandlung von Werwölfen darzustellen. Die Vorderseite einer Karte stellt den Menschen, die Rückseite den Werwolf dar.

Die Tavernenschlägerin ist sowohl bei Tag, als auch Nacht, auf Krawall aus
Die Tavernenschlägerin ist sowohl bei Tag, als auch Nacht, auf Krawall aus

Neu sind dabei die Key-Worte „Tagaktiv“ und „Nachtaktiv“. Früher hatten alle Werwölfe die Funktion, dass sie sich, sollte keine Karte in einem Zug gespielt werden, auf die Wolf-Seite drehen. Anschließend benötigt es das Ausspielen von zwei Karten in einem Spielzug, um sich wieder zurück zu verwandeln.

Auf den ersten Blick wirkt es so, als würde sich durch das einführen dieser Mechanik nichts im Vergleich zu den alten Werwölfen ändern. Tatsächlich macht es nun einen Unterschied. Werwölfe können das Spielfeld dadurch auch bereits umgedreht das Spielfeld betreten, sollte es Nacht sein.

In diesem Zuge führt Innistrad: Mitternachtsjagd auch einen neuen Spielstein ein, der es Spielern leichter machen soll die Tageszeit darzustellen.

Aufstöbern

Eine Spielmechanik, die früher ein Teil von Innistrad war ist Rückblende. Diese Fähigkeit erlaubt spielern Karten aus ihrem Friedhof zu wirken. Aufstöbern bietet einen ähnlichen Effekt. Hier wird die entsprechende Karte ebenfalls für bestimmte Kosten aus dem Friedhof gespielt. Allerdings in ihrer transformierten Version.

Nachdem der Beutehaken-Angler von einem Hai verspeist wurde, kehrt er als Geist zurück
Nachdem der Beutehaken-Angler von einem Hai verspeist wurde, kehrt er als Geist zurück

Auf diese Weise können spannende Entscheidungen generiert werden. Eventuell ist es für euch besser, gewisse Karten direkt aus dem Friedhof wirken zu können, um sofort von ihrer transformierten Seite zu profitieren. Spannend ist auch, wie diese Mechanik tolle Geschichten erzählt. Im Artwork des Beutehaken-Anglers sieht man, wie sich im Hintergrund das Maul eines gigantischen Hais auftut. Nachdem er anscheinend gefressen wurde und starb (und darum in den Friedhof gelegt wurde), kehrt er anschließend als Geist zurück.

Hexenzirkel

Innistrad ist eine Welt voller gruseliger Wesen und unheimlicher Vereinigungen. Natürlich dürfen in einem so thematischen Set auch keine Hexenzirkel fehlen.

Stärke in Zahlen - mehr Mitglieder bedeuten stärkere Zirkel
Stärke in Zahlen - mehr Mitglieder bedeuten stärkere Zirkel

Hexenzirkel ist eine Schlüsselwort-Mechanik, die dadurch ausgelöst wird, dass ein Spieler drei oder mehr Kreaturen mit unterschiedlicher Stärke kontrolliert. Er muss also einen Hexenzirkel ansammeln. Erst dann kann die Karte seine volle Stärke entfalten. Im Fall der Kerzenschein-Kavallerie erhält diese Trameplschaden.

Auf nach Innistrad!

Wenn ihr nun Lust habt die neuen Mechaniken auszuprobieren und euch den Werwölfen, Hexen, Geistern und Vampiren zu stellen: Innistrad: Mitternachtsjagd ist ab dem 16.09.2021 auf MTG Arena verfügbar und erhält am 24.09.2021 seinen Tabletop-Release.

MEHR DAZU