Anzeige
Home>eSports>

Yu-Gi-Oh: Erstes Banlist-Update für Master Duel angekündigt

eSports>

Yu-Gi-Oh: Erstes Banlist-Update für Master Duel angekündigt

Anzeige
Anzeige

Yu-Gi-Oh: Erstes Banlist-Update für Master Duel angekündigt

Yu-Gi-Oh: Erstes Banlist-Update für Master Duel angekündigt

Um das stagnierende Meta-Game zu beeinflussen, kündigt Konami das erste Banlist-Update für Master Duel an. Die Community ist mit der Liste aber unzufrieden.
Kam ungeschoren davon: Rhongomyniad
Kam ungeschoren davon: Rhongomyniad
© Konami

Yu-Gi-Oh!: Master Duel ist nun seit etwas vier Monaten verfügbar und konnte vor kurzem einen Meilenstein von 30 Millionen Downloads erreichen. Mit dem Start der aktuellen In-Game-Season wurden auch einige neue Karten in den wachsenden Pool eingeführt.

Dennoch beschweren sich Spieler mittlerweile vermehrt über ein sehr stagnierendes Meta-Game und einige Karten und Strategien, die eindeutig zu stark sind, oder Spielstile ermöglichen, welche den Gegner zu sehr aus dem Spiel aussperren. Aus diesem Grund wünscht sich die Community schon länger ein Update der Liste an verbotenen und eingeschränkten Karten. Solche Updates sind innerhalb des physischen Kartenspiels ein regelmäßiger Teil des Hobbies, um eben solche Probleme zu beseitigen.

Nun hat Konami zum 9. Mai eine Aktualisierung der Banlist angekündigt.

Die Auswirkungen der neuen Banlist

Eine Überraschung vorweg: Es wurden keine Karten direkt verboten. Es fand lediglich eine Anpassung der limitierten (eine Kopie pro Deck) und semi-limitierten Karten (2 pro Deck) statt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neu auf der limitierten Liste:

  • Cyberengel - Benten
  • Conquistador des goldenen Landes

Neu auf der semi-limitierten Liste:

  • Lyrikliedervogel - Kobaltsperling
  • Streichbuben Steinis
  • Steinbefreier Prüfer
  • Die Phantomritter der Zerrissenen Platten
  • Sta-Brigade Fraktall
  • Roshi der Virtualwelt - Laolao
  • Sekkas Licht
  • Fusionsschicksal
  • D.D. Dynamit

Werden keine Limitierung mehr haben:

  • Rotäugiger finsterer Metalldrache

Spieler, die Karten besitzen, welche nun eine Limitierung erfahren haben, können diese für einen Bonus von 20 Crafting-Points verwerten. Das bedeutet man erhält den kompletten Wert einer Karte der selben Seltenheitsstufe zurück.

Community unzufrieden: Banlist wirkt wie ein Witz

Die Community hat diese Ankündigung nicht positiv aufgenommen. Spieler unterschiedlicher Spielstärken und Content Creator sind sich einig: Die Entscheidungen wirken willkürlich und wie ein verspäteter Aprilscherz.

Zwar wurden Karten aus den problematischen Decks getroffen, aber in keinster Weise solche, die einen Einfluss auf die Strategie haben. Karten wie Block Dragon, True King of all Calamities und Rhongomyniad sind nach wie vor erlaubt. Einzig Drytron-Strategien dürften durch die Limitierung von Benten etwas an Konsistenz verloren haben.

Auch die von Bots gespielten Banquet of Millions-Decks wurden durch die Semi-Limitierung von D.D. Dynamite nicht komplett aus dem Spiel genommen. Hier wünschen sich viele Spieler eine Liste, die wesentlich stärker (und mit mehr Verständnis für das Spiel) in die Meta eingreift.

MEHR DAZU