Anzeige
Home>eSports>Apex Legends>

Performance-Probleme? So bringt ihr Apex Legends Mobile auf Trab!

Apex Legends>

Performance-Probleme? So bringt ihr Apex Legends Mobile auf Trab!

Anzeige
Anzeige

Performance in Apex Legends Mobile verbessern

Performance in Apex Legends Mobile verbessern

Apex Legends Mobile ist quasi ein Spiegelbild der originalen PC-Version. Trotzdem kann es auf Endgeräten zu Performance-Einbußen und FPS-Schwankungen kommen.
Die mobile Version von Apex Legends ist seit heute offiziell spielbar
Die mobile Version von Apex Legends ist seit heute offiziell spielbar
© EA/Respawn
Florian Merz
Florian Merz

Apex Legends kann nicht nur auf dem Desktop-Computer, Konsolen oder Nintendo Switch gespielt werden, mittlerweile auch auf Handys und Tablets. Respawn Entertainment hat für den Battle-Royale-Shooter ganze Arbeit geleistet; die Mobile-Version beinhaltet viele der bereits bekannten Spielmodi, Legenden und Maps.

Für manche Geräte sind die Standardeinstellungen der Entwickler allerdings zu viel. Nervige Lags, zu wenig FPS oder ein sehr heißes Smartphone sind häufig die Folge. Wir liefern euch einige Tipps, wie ihr die Performance von Apex Legends Mobile auf eurem Endgerät stabilisieren könnt.

Die besten Einstellungen für Performance & FPS

Wenn Apex Legends Mobile Handy oder Tablet überlastet, sollten zuerst Änderungen an den Grafikeinstellungen vorgenommen werden. Die findet ihr, wenn ihr im Hauptmenü des Spiels auf Einstellungen klickt und dort anschließend den Grafik & Audio Tab öffnet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neben den Grafikeinstellungen kann hier zudem die Frame-Rate angepasst werden. Steht diese auf „Ultra“, läuft Apex Legends Mobile nicht automatisch flüssiger. Wenn das Spiel aktuell zu sehr ruckelt, ist es sinnvoll, hier stattdessen „Normal“ auszuwählen. Besonders viel Leistung ziehen auch die „Dynamischen Schatten“, die nichts am Gameplay verändern und nur der Optik dienen.

Eine weitere wichtige Funktion ist die sogenannte adaptive Glättung. Sobald die Performance während Kämpfen einknickt, solltet ihr diese Einstellung aktivieren, um für mehr Stabilität zu sorgen. Es ist auch durchaus hilfreich, sich während einer Runde die FPS anzeigen zu lassen. Somit lässt sich leichter bewerten, ob die Anwendung aktuell flüssig läuft.

Insgesamt bietet Apex Legends einige Möglichkeiten, die Leistung des Spiels an das jeweilige Handy oder Tablet anzupassen. Darüber hinaus können auch noch Schritte außerhalb der App eingeleitet werden, um die Performance auf das nächste Level zu heben. So sollte das Endgerät stets kühl gehalten werden, vollständig aufgeladen sein und über genügend Speicherplatz verfügen.