Anzeige
Home>eSports>call-of-duty>

Warzone DMZ: Das müsst Ihr zum neuen Modus in Call of Duty wissen

call-of-duty>

Warzone DMZ: Das müsst Ihr zum neuen Modus in Call of Duty wissen

Anzeige
Anzeige

Warzone DMZ: Neuer Modus für CoD

In Warzone 2.0 gibt es einen brandneuen Modus Namens DMZ. Im Extraktions-Einsatz gibt es einiges zu beachten. Viele Call of Duty-Spieler werden darin auch Neuland betreten.
Warzone DMZ: Das müsst Ihr zum neuen Modus in Call of Duty wissen
Warzone DMZ: Das müsst Ihr zum neuen Modus in Call of Duty wissen
© Activision
EarlyGame EarlyGame
EarlyGame EarlyGame

Die wohl positivste Nachricht vorneweg: DMZ ist, wie Warzone auch, ein kostenloser Modus in Call of Duty und kann von jedem gespielt werden – unabhängig davon, ob zuvor der Vollpreis-Titel erworben wurde.

Grundsätzlich muss in DMZ ums Überleben gekämpft werden. Der Modus basiert auf der Karte Al Mazrah, die Standard-Map von Warzone. Allerdings unterscheidet sich das Spielprinzip stark vom restlichen CoD-Erlebnis.

DMZ: Battle-Royale gegen die KI

Aufgebaut ist das Ganze wie folgt: Es wird in Teams gegeneinander angetreten, Ausrüstung eingesammelt und die Beute muss an einem Exfiltrationspunkt gesichert werden. Dabei können Spieler Missionen erfüllen, die Belohnungen parat halten.

Bekannt ist das Spielprinzip also aus Escape from Tarkov oder auch aus Battlefield 2042, wo der Modus Hazard Zone genannt wurde. In Call of Duty ist es allerdings ein Novum.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Spannend daran ist, dass sich auch gegen die KI antreten lässt. Diese bewacht Festungen und besonders guten Loot. Die Ausrüstung muss in jede Runde mitgebracht werden – erhaltene und gesicherte Ausrüstung wiederum bleibt im Inventar und kann in den nächsten Partien eingesetzt werden. Wer also hohes Risiko geht, hat auch die Chance auf große Belohnungen.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Besonders die kleinere Spieleranzahl und die Inklusion von KI-Gegnern macht den Modus kurzweiliger und einfacher als das Standard-Warzone. Ein Bedenken in der Community ist die potenzielle Langlebigkeit. Wie DMZ auch dann noch attraktiv bleiben kann, wenn alle Missionen erfüllt sind, ist noch unklar.

Besonders interessant wird der Modus erst nach den ersten paar Spielen, sobald das Lager ein wenig gefüllt ist. Denn dann kann sich immer bessere Ausrüstung zusammengestellt und die Taktik durchaus verändert werden. Der beste Tipp lautet daher: Haltet zunächst den Kopf unten, um so viel Loot wie möglich zu sichern – in darauffolgenden Runden kann dann mit mehr Action der offene Schlagabtausch gesucht werden.

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube-Kanal für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++