{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

MOUZ verpflichtet Schweden fix

2023 ist endgültig vorbei. Die Counter-Strike-Saison 2024 beginnt in wenigen Tagen. Zeit für die Teams ihre Roster zu überdenken, um sich bestmöglich für das Jahr aufzustellen. SPORT1 beleuchtet das stets drehende Transfer-Karussell.
Brollan bleibt bei MOUZ
Brollan bleibt bei MOUZ
© HLTV
rahlert
rahlert

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am 22. Januar startet die BLAST Premier Spring Gruppenphase und läutet damit die kompetitive Counter-Strike-Saison 2024 ein. 16 Teams spielen in Kopenhagen, Dänemark um einen Preispool von insgesamt 190.000 US-Dollar sowie einem Ticket für das Spring Final.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Roster der meisten am BLAST Premier: Spring Groups teilnehmenden Teams sind über die Winterpause inzwischen mal mehr oder weniger erfolgreich ummodeliert worden. Dennoch gibt es auch noch im neuen Jahr nach wie vor einzelne Bewegungen auf dem CS-Transfermarkt.

Zeit, die schon vollzogenen oder potenziell anstehenden Transfers genauer unter die Lupe zu nehmen.

{ "placeholderType": "MREC" }

+++ 10.01.2024 +++

Brollan bleibt bei MOUZ

Er bekam eine Chance und er hat sie genutzt!

Ludvig „Brollan“ Brolin wurde von MOUZ kurzfristig für das BLAST Premier World Final als Stand-In für den kurz zuvor zum FaZe Clan gewechselten David „frozen“ Čerňanský verpflichtet, schaffte es dort mit dem deutschen Team bis ins Halbfinale und legte mit einem durchschnittlichen 1.10 Rating durchaus überzeugende Werte vor.

Nun die Belohnung.

{ "placeholderType": "MREC" }

Am gestrigen Abend gab MOUZ bekannt, den Schweden für sein Roster verpflichtet zu haben. Zwar ist er offiziell wohl noch unter Vertrag bei seinem Ex-Team, den Ninjas in Pyjamas - in der Meldung heißt es „on loan“ - spielen wird er aber für MOUZ.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Community reagierte mit großem Hype auf die Verpflichtung. Viele wünschen dem Schweden einen Neuanfang, nachdem nach seinem spektakulären Breakout bei Fnatic und dem Wechsel zu NiP vermehrt aufs Abstellgleis geraten ist.

Vor allem die Kombination mit Kamil „siuhy“ Szkaradek wird mit großer Spannung erwartet. Viele Fans glauben, dass der polnische InGame-Leader derjenige sein kann, der das unumstrittene große Potenzial, des immer noch erst 21-jährigen Brollan endlich konstant in die richtigen Bahnen lenken kann.

Zusammen mit den restlichen drei Spielern Ádám „torzsi“ Torzsás, Dorian „xertioN“ Berman und Supertalent Jimi „Jimpphat“ Salo geht MOUZ damit mit einem durchaus schlagkräftigen Line up in die neue Saison, dass durchaus als Mitfavorit auf die ersten großen Turniersiege gelten kann.

+++ 08.01.2024 +++

autimatic wieder zurück zu VALORANT?

Er war einer der prägenden Figuren des einzigen Major-Wins eines Cloud9-Teams. Timothy „autimatic“ Ta überzeugte damals an der Seite von unter anderem Jake „Stewie2K“ Yip und Tarik „tarik“ Celik beim ELEAGUE Major 2018 in Atlanta und Boston.

Nachdem seine Zeit bei C9 Ende 2019 nach dreieinhalb Jahren zu Ende ging, wechselte der Amerikaner zu Gen.G. Danach unterbrach der inzwischen 27-jährige seine Counter-Strike-Karriere um sich für gut ein Jahr in VALORANT zu versuchen. Im Januar 2022 folgte dann die Rückkehr in bekannte Gefilde, als sich autimatic den Evil Geniusen anschloss, um sich dort noch einmal im amerikanischen CS zu beweisen.

Nun zwei Jahre später, verkündeten sowohl er als auch EG das Ende seines Vertrages, ohne das dieser weiter verlängert wird. Ob das für den Major-Gewinner von 2018 gleichbedeutend ist mit einem endgültigen Rücktritt aus der CS-Szene bleibt abzuwarten. In einen Statement auf X verkündete autimatic, dass er ob der gesammelten Eindrücke der letzten zwei Jahre zunächst ein bis drei Monate Pause machen wird, um diese entsprechend zu verarbeiten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In dieser Zeit möchte er sich ein weiteres Mal VALORANT zuwenden und „zum Spaß grinden“. Außerdem schreibt er, dass er nach seinem Break durchaus offen ist für Gespräche die ein etwaigen Engagement betreffen. Dabei lässt er allerdings offen, ob es ihm damit vorrangig um Counter Strike oder VALORANT geht..

+++ 07.01.2024 +++

9ine füllt Roster wieder auf

Nach den etwas überraschenden Abgängen von Krzysztof „Goofy“ Górski, Kacper „Kylar“ Walukiewicz und Olek „hades“ Miskiewicz in Richtung ENCE sowie der Trennung von Jakub „jcobbb“ Pietruszewski, hat 9ine nun reagiert und bekannt gegeben, wie sie die vakanten Stellen ab sofort besetzen wollen.

Zunächst wird der erst im November letzten Jahres auf die Bank gesetzte Wiktor „mynio“ Kruk reaktiviert und wieder im Starting Line-up stehen. Des weiteren wurden Miłosz „mhL“ Knasiak, Tomasz „tomiko“ Uroda, and Kacper „Bambosh“ Szlachta verpflichtet. Erstgenannter kommt dabei von Team Falcons und stellt damit noch den prominentesten Neuzugang dar. tomiko und KukuBambo wechseln von Permitta zum polnischen CS-Frontrunner.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Komplettiert wird das Roster von Kamil „KEi“ Pietkun, der als Einziger aus dem ursprünglichen Team, das es im Frühling vergangenen Jahres überraschend in die Legends Stage beim Major in Paris geschafft hatte, übrig geblieben ist.

Für 9ine geht es damit in erster Linie darum, weiterhin Teil der Tier-1-Szene zu bleiben. Ein einfaches Unterfangen wird das mit diesem (bis auf mynio) noch sehr jungen und unerfahrenen Line-up aber nicht.

OG komplettiert Line-up

Neben 9ine hatte auch OG eine ziemlich geschäftige Off-Season.

Im Gegensatz zum polnischen Konkurrenten, die von ENCE quasi leergeräubert wurden und deshalb ihr Roster komplett neu aufbauen mussten, ist OG mehr oder weniger schon das ganze abgelaufene Jahr auf der Suche nach einer erfolgreichen Teamkomposition.

Auch jetzt zum Start der Saison 2024 wirft die dänische Organisation wieder einmal zwei neue Zutaten - namentlich Nikita „HeavyGod“ Martynenko und Bram „Nexius“ Campana - in den Topf.

HeavyGod ist dabei die jüngste Akquisition und kommt von Endpoint. Der Israeli versucht dabei den gleichen Weg zu gehen wie beispielsweise Guy „NertZ“ Iluz oder Shahar „flameZ“ Shushan. Beide seiner Landsleute machten von Endpoint aus den nächsten Karriere-Schritt zu größeren Teams und zählen jetzt zu den besten Spielern des abgelaufenen Jahres.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nexius kommt von der renommierten MOUZ-Academy und bringt auch Tier-1-Erfahrung mit, die er im Main-Roster sammeln durfte, als Jimi „Jimpphat“ Salo die IEM Sidney wegen Visa-Problemen verpasste und Nexius seinen Platz einnehmen durfte. Bei OG möchte sich der 20-jährige Belgier nun endgültig auf Top-Level etablieren.

Die beiden Neuzugänge besetzten damit die zwei offenen Kadespots neben Nils „k1to“ Gruhne, Maciej „F1KU“ Miklas und Iulian „regali“ Harjău und komplettieren das Line-up.

Parivision verpflichtet namenhaftes Trio

Um Parivision zu kennen, muss man sich vor allem hierzulande gut in der Counter-Strike-Szene auskennen. Im September vergangenen Jahres gab die russische Organsiation ihren Einstieg in CS2 bekannt. Das Team bestand dabei hauptsächlich aus unbekannten nationalen Talenten, mit einer Ausnahme: Als InGame-Leader fungierte Andrey „Jerry“ Mekhryakov, der zuvor vor allem im Frühjahr 2023 mit ForZe für Aufsehen gesorgt hatte.

Bis jetzt ging es für das russische Team aber nicht über die Niederungen der Tier2-Szene hinaus. Mit dem jüngsten Dreifach-Transfer soll sich das nun aber ändern. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht, denn mit Robert „Patsi“ Isyanov, Artem „ArtFr0st“ Kharitonov, and Alexey „Qikert“ Golubev kommen gleich drei namenhafte Spieler, die zusammen mit Jerry und Daniil „X5G7V“ Maryshev auf dem Papier durchaus das Potenzial besitzen, die Lücke zum Tier1 zu schließen und sich dort als etabliertes Team festzuspielen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Vor allem die Verpflichtungen von Patsi und ArtFr0st könnten sich als absolute Volltreffer herausstellen.

Zwar kommt Erstgenannter von einem erfolglosen Stint bei Team Liquid - bei dem er das Team nach weniger als einem halben Jahr schon wieder verlassen musste - zu Paravision, doch sollte der immer noch erst 20-jährige wieder an seine Form bei Team Spirit anschließen können, hat Paravision seinen Star-Rifler der Zukunft, der nach wie vor viel Potenzial besitzt.

Spricht man von „viel Potenzial“ kann man nahtlos zu ArtFr0st übergehen. Der AWPer sorgte erst kürzlich noch mit Danil „donk“ Kryshkovets und Team Spirit für Furore, als die beiden als Hauptverantwortliche dafür sorgten, dass ihr Team beim BetBoom Dacha 2023 am Ende ganz oben stand und auf dem Weg dorthin namenhafte Teams wie Virtus.pro, FURIA, MIBR und 9ine schlugen und hinter sich ließen.

In einem überraschenden Move verpflichtete Team Spirit kurz darauf Dmitry „sh1ro“ Sokolov während ArtFr0st auf der Bank Platz nehmen musste. Zum Glück für Paravision, die mit ihm nun eines der aufregendsten AWP-Talente der Szene in den eigenen Reihen willkommen heißen können.

Qikert vervollständig das Transfer-Trio.

Zwar ist dieser wohl nicht mehr ganz auf dem Höhepunkt seines Schaffens und mit 25 Jahren auch nicht mehr der Jüngste, dennoch sollte er immer noch solide performen können und weiß darüber hinaus, was es braucht, um auch die ganz großen Titel zu gewinnen. Schließlich war er Teil des überraschenden Major-Erfolges der Outsiders (jetzt Virtus.pro) 2021 in Rio rund um Dzhami „Jame“ Ali, Evgenii „FL1T“ Lebedev, Petr „fame“ Bolyshev und David „n0rb3r7″ Danielyan.

Mit einem solchen Team wäre es nicht verwunderlich, wenn schnell nach Beginn der neuen Saison nicht nur Insider etwas mit dem Namen Paravision anfangen könnten.

+++ 19.12.2023 +++

Heroic verpflichtet dänischen Scharfschützen

Nach den Abgängen von Casper „CadiaN“ Möller, Martin „stavn“ Lund und Jakob „jabbi“ Nygaard ist Heroic nach wie vor dabei die entstandene Lücke wieder zu füllen.

Mit Guy „NertZ“ Iluz wurde am Wochenende ein echter Star zum übrig gebliebenen Kern bestehend aus Rasmus „sjuush“ Beck und Rene „TeSeS“ Madsen hinzugefügt. Der israelische Rifler kam ein wenig überraschend von ENCE zur dänischen Organisation, nachdem die Gerüchte eigentlich zunächst in Richtung Team Falcons verwiesen hatten.

Mit Nico „nicoodoz“ Tamjidi wurde gestern nun auch der designierte neue AWPer offiziell vorgestellt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zwar ist der 23-jährige kein absolutes Starmaterial wie NertZ, ein unbeschriebenes Blatt ist der Däne in der Counter-Strike-Tier-1-Szene aber auch nicht mehr. nicoodoz‘ Stern ging in seiner Zeit bei den Copenhagen Flames auf, bei denen er knapp zwei Jahre von 2020 bis 2022 spielte.

Daraufhin folgte er mit Fnatic dem Call eines etablierten Tier-1-Teams. Trotz solider Leistungen wurde er dort aber nach nur einem Jahr im vergangenen Juli auf die Bank gesetzt. Seitdem spielte er bei Preasy, einem eher im sekundären Bereich der CS-Szene angesiedelten Team.

Bei Heroic startet nun nicoodoz‘ zweiter Anlauf, um sich endgültig im Oberhaus der Szene zu etablieren.

+++ 18.12.2023 +++

Das wohl ereignisreichste Wochenende des CS2-Transferkarussell liegt hinter uns. Es gab gleich mehrere Banger-Transfers zu vermelden.

Plötzlicher Twist: ENCE-Duo heuert bei Team Falcons an!

Das hat keiner kommen sehen!

Noch vor dem Wochenende kam das Gerücht auf, dass Heroic an einer Verpflichtung vom ENCE-Trio Alvaro „SunPayus“ Garcia, Guy „NertZ“ Iluz und Pavle „Maden“ Boskovic dran ist. Nur einen Tag später dann die spektakuläre Meldung: Nicht alle drei Spieler wechseln, sondern nur SunPayus und Maden. Aber nicht zu Heroic, sondern zu Team Falcons! Damit folgen die beiden ihrem Ex-InGame-Leader Marco „Snappi“ Pfeiffer, der nun auch offiziell seit ein paar Tagen Teil des Rosters der Saudi-Arabischen Organisation ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neben dem damit wieder vereinten ENCE-Trio wurde mit Emil „Magisk“ Reif ein weiterer Star der Szene fix verpflichtet. Das Roster komplettiert Mohammad „BOROS“ Malhas, der zuvor bei Monte unter Vertrag stand und sich dort mit guten Leistungen für Höheres empfahl.

Für alle ENCE-Fans, die nun versuchten mit Zweckoptimismus an die Tatsache heranzugehen, dass neben dem schon länger feststehenden Abgang von Snappi immerhin „nur“ zwei anstatt drei weitere Spieler des ehemaligen Kerns ihr Team verlassen, kommt es einen Tag nach der Falcons-Verkündigung aber noch dicker.

Auch Guy „NertZ“ Iluz wird die schwedische Organisation verlassen. Bei ihm bestätigten sich die Heroic-Gerüchte tatsächlich. Ähnlich wie bei SunPayus und den Falcons, zog die dänische Org bei NertZ die Ausstiegsklausel und brachte den Lurker so im eigenen Team unter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dort trifft er auf ein bisher unvollständiges Roster, dass nach den Abgängen von Casper „CadiaN“ Möller, Martin „stavn“ Lund und Jakob „jabbi“ Nygaard nur noch Rasmus „sjuush“ Beck und Rene „TeSeS“ Madsen umfasst. Mit NertZ gelingt Heroic aber eine Verpflichtung der obersten Kategorie. Der Israeli feierte das vergangene Jahr bei ENCE seinen Durchbruch im Tier1-Counter-Strike und etablierte sich als einer der besten Spieler der Szene.

ENCE fängt Abgänge mit 9INE-Trio auf

Nach dem vergangenen Wochenende kann man ENCE wohl schon jetzt zu den Verlieren des aktuell laufenden Transferwahnsinns zählen. Vier Fünftel des ehemaligen Teams sind weg. Mit Pawel „dycha“ Dycha bleibt nur der vermeintlich schwächste Teil des Kerns, der im Frühling die IEM Dallas gewinnen konnte.

Mit Lukas „gla1ve“ Rossander kam zunächst der neue InGame-Leader als Ersatz für Marco „Snappi“ Pfeiffer. Und auch das Loch, welches die Abgänge von Alvaro „SunPayus“ Garcia, Guy „NertZ“ Iluz und Pavle „Maden“ Boskovic in das ENCE-Lineup gerissen hat, wurde nun schnellstmöglich geschlossen.

Als Ersatz kommen Krzysztof „Goofy“ Górski, Kacper „Kylar“ Walukiewicz und Olek „hades“ Miskiewicz von 9INE.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dass man mit diesem Kader schwerlich an die jüngsten Erfolge anknüpfen kann, ist wahrscheinlich.

Bis auf kylar (Rating: 1.09) hat keiner der aktuellen ENCE-Spieler in den letzten Monaten überdurchschnittlich gute Werte abgeliefert. Goofy (1.01), hades (1.04) und dycha (0.98) sind maximal Durchschnitt, gla1ve ist zwar einer der hochdekoriertesten In-Game-Leader, der je den Counter-Strike-Server betreten hat, doch vor seinem Wechsel zu ENCE saß der 28-jährige monatelang bei Astralis auf der Bank.

Gut möglich, dass ENCE zu Beginn der neuen Saison - sollten sich etwaige Misserfolge häufen - direkt zu den aktivsten Playern auf dem Markt zählen wird.

sh1ro fix bei Team Spirit

Letzte Woche kamen erstmals die Gerüchte auf, dass mit Dmitry „sh1ro“ Sokolov einer der besten AWP-Spieler der jüngeren CS:GO-Geschichte ein neues Team gefunden hat, nachdem er sich im Oktober selbst auf die Bank bzw. die Transferliste setzen ließ.

Nun ist es offiziell: Mit Team Spirit hat der 22-jährige eine neue Heimat gefunden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bei TS trifft er auf einen aufstrebenden, talentierten Kader rund um das 16-jährige Wunderkind Danil „donk“ Kryshkovets, das durch sh1ro‘s Wechsel allerdings gezwungen ist mit Artem „ArtF0st“ Kharitonov einen integralen Bestandteil der jüngeren Erfolge auf die Bank zu setzen.

+++ 15.12.2023 +++

sh1ro auf dem Weg zu Team Spirit?

Es war einer der Spieler-Moves der jüngeren Vergangenheit, die von außerhalb betrachtet wenig Sinn ergaben. Ohne bestimmte Begründung setzte sich Dmitry „sh1ro“ Sokolov bei Cloud9 auf die Bank. Zuvor war der Russe einer der Hauptgründe für C9′s und früher Gambits Erfolg gewesen.

2021 wurde er zum viertbesten Spieler der Saison gewählt. Ein Jahr später waren sogar nur noch Mathieu „ZywOo“ Herbaut und Oleksandr „s1mple“ Kostyliev vor ihm. 2023 flachte der steile Aufstieg dann ein wenig ab. Zwar brachte sh1ro immer noch mehr als stabile Zahlen auf den Server, ganz anknüpfen an die erfolgreichen Zeiten als Team konnte C9 allerdings nicht.

Es folgten viele Rosterchanges, von denen vor allem die Akquisition von Ilja „Perfecto“ Saluzki und Denis „electroNic“ Scharipow von NaVi zu dem damals vorhandenen Trio rund um eben sh1ro, Sergei „Ax1Le“ Rychtorow und Abay „HObbit“ Khassenov - zumindest auf dem Papier - sehr vielversprechend daherkam.

Doch auch hier sollte kein Titel herausspringen. Tatsächlich hatte das Team aber auch nur gute drei Monate in dieser Konstellation, bis sh1ro beschloss sich aus mysteriösen Gründen auf die Bank zu setzen und auf die Transferliste setzen zu lassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nun scheint der AWPer aber eine neue Heimat gefunden zu haben. Und diese verwundert fast genauso sehr, wie seine Entscheidung sich bei Cloud9 selbst zu benchen.

Offenbar will der 22-jährige bei Team Spirit anheuern. Dies verwundert gleich doppelt. Zum einen verfügt TS nicht unbedingt über die Strahlkraft eines Topteams, das für ein Spieler-Kaliber wie sh1ro in Frage kommt, zum anderen würde der Russe dort seinen Landsmann Artem „ArtF0st“ Kharitonov ersetzen, der allerdings integraler Bestandteil des jüngeren Erfolgs bei Team Spirit war, als man erst von wenigen Tagen das BetBoom Dacha mit Siegen über FURIA, MIBR und Virtus.pro gewinnen konnte.

Inwiefern dieser Move für beide Seiten aufgeht, bleibt abzuwarten. Erst Recht, wenn man bedenkt, dass sh1ro seit dem Release von CS2 noch kein einziges offizielles Spiel bestritten hat.

+++ 13.08.2023 +++

Wirbt Heroic den ENCE-Kern ab?

Es sind schwierige Zeiten für das ehemalig beste dänische Team der jüngere Counter-Strike-Vergangenheit. Seit dem Drama rund um den Abgang von Martin „stavn“ Lund und Jakob „jabbi“ Nygaard sowie mit dem damit verbundenen Verlust von In-Game Leader Casper „cadieN“ Möller, ist Heroic auf der Suche nach einer neuen Identität.

Momentan spielt das Team bei den BLAST Premier: World Finals mit den übrig gebliebenen Rasmus „sjuush“ Beck und Rene „TeSeS“ Madsen, sowie den erst vor kurzem dazugestoßenen Peter „dupreeh“ Rasmussen (von Vitality) und Rasmus „Zyphon“ Nordfoss (von Sprout). Als Stand-In fungiert Jason „salazar“ Salazar an der AWP.

Nun macht das Gerücht die Runde, dass Heroic anscheinend einen spektakulären Drei-Mann-Transfer im Auge hat. Offenbar soll der komplette ENCE-Kern bestehend aus Alvaro „SunPayus“ Garcia, Guy „NertZ“ Iluz und Pavle „Maden“ Boskovic vom schwedischen Konkurrenten losgeeist werden.

Für ENCE würde das einem Super-GAU gleichkommen. Erst Recht, nachdem sie mit dem Abgang von Marco „Snappi“ Pfeiffer und der Verpflichtung von Lukas „gla1ve“ Rossander mit der InGame-Leader-Position die wichtigste Personalie im Team erst vor wenigen Wochen neu besetzen mussten.

Weiter noch heißt es, dass - sollte der Transfer tatsächlich zustande kommen - bis auf sjuush keiner der aktuellen Heroic-Spieler eine Zukunft beim ehemaligen dänischen Schwergewicht haben wird.

Was Counter-Strike-Transferkarussell noch schneller drehen lassen würde.

+++ 12.08.2023 +++

Krimbo verlängert Vertrag

Der momentan wohl beste deutsche Spieler hat seinen Vertrag verlängert.

Karim „Krimbo“ Moussa unterzeichnete gestern eine mehrjährige Vertragsverlängerung bei BIG. Dies gaben die Berliner via X bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In einem schön aufbereiteten Video kommen sowohl Krimbo selbst, als auch sein InGame-Leader und Captain Johannes „tabseN“ Wodarz und BIGs Chief of Counter Strike Roman Reinhardt zu Wort und beleuchten die Hintergründe zur Verlängerung.

Bei BIG ist man überzeugt davon, dass Krimbo trotz seines Status neben tabseN inzwischen DAS Gesicht der deutschen CS-Szene zu sein, noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Der 21-jährige selbst schätzt vor allem das familiäre, vertrauensvolle Umfeld bei den Berlinern:

Ich habe das Gefühl, die meisten Spieler rennen einfach nur den paar tausend Euro mehr im Monat hinterher und sehen dabei aber nicht mehr das Langfristige und spüren auch nicht solch einen Support von ihrer Organisation wie hier. Das, was BIG will, ist dass du performst. Und wie performst du am besten? Wenn du dich 100 Prozent auf das Spiel fokussieren kannst, wenn du dich mit den Leuten mit denen du arbeitest verstehst. Keiner hier ist einfach nur wegen der Arbeit da, sondern macht das alles mit Leidenschaft. Das ist das, was ich hier auf jeden Fall sehr schätze und was ich momentan bei keiner anderen Organisation sehe.

Stichwort „andere Organisationen“. Laut Roman Reinhardt gab es offenbar nicht wenige ernsthafte Interessenten, die an den Diensten Krimbos interessiert gewesen sind. Wer genau, lies BIGs Chief sich aber nicht entlocken.

Mit Krimbo, tabseN sowie David „prosus“ Hesse, Elias „s1n“ Stein und Mateusz “mantuu“ Wilczewski haben die Berliner nun nach wie vor ein talentiertes Team zusammen, welches sich aber vor allem auf CS2-Ebene erst noch vollständig beweisen muss.

+++ 08.12.2023 +++

Superteam komplett: Twistzz bei TL

Team Liquids Generalüberholung ist offiziell beendet!

Ausgelöst durch den Abgang von Jonathan „EliGE“ Jablonowski und dem (endgültigen?) Rücktritt von Nicholas „nitr0″ Cannella, musste die niederländische Organisation ihr Roster erstmals vergangenen Sommer neu sortieren. Mit Aleks „Rainwaker“ Petrov und Robert „Patsi“ Isyanov kamen zwei vielversprechende Talente, die ihre Tier-1-Tauglichkeit bei 500 und Team Spirit schon angedeutet hatten und bei Liquid den nächsten Schritt gehen sollten.

Doch nach fünf zum Teil sehr enttäuschenden Monaten wurde das Projekt beendet. In keinem der zwischenzeitlich vier gespielten großen S-Tier-Tournaments konnte das Squad überzeugen. Im Gegenteil: Bei der IEM in Köln und bei der ESL Pro League Season 18 flog man jeweils zum frühestmöglichen Zeitpunkt aus dem Turnier. Auch bei den BLAST Premier: Fall Groups (7.-9. Platz) und dem Gamers8 (9.-16. Platz) war man weit von den zuvor gesteckten Zielen entfernt. Die erst im Sommer verpflichteten Rainwaker und Patsi mussten direkt wieder gehen. Dazu wurde AWPer Joshua „oSee“ Ohm auf die Bank gesetzt, von der er letztendlich vor wenigen Tagen zu NRG gewechselt ist.

Übrige blieben damit nur noch TL-Urgestein Keith „NAF“ Markovic und Mareks „YEKINDAR“ Galinskis. Und diese sollten hochgradige Verstärkung bekommen.

Zunächst wurde mit Felipe „skullz“ Medeiros der wohl noch kleinste Name verpflichet. Der 21-jährige Rifler kommt von paiN, war dort der mit Abstand beste Spieler der letzten Monate und kommt entsprechend als einres der heißesten Counter-Strike-Talente überhaupt. Dann gestern die erste Bombe: Seit gestern steht offiziell fest, dass kein Geringerer als Casper „CadiaN“ Möller das Team als InGame-Leader in die Zukunft führen wird.

Daraus ergibt sich, dass YEKINDAR wieder auf die Position des Entry Fraggers rutschen wird, nachdem er sich die letzten Monate (offenbar erfolglos) als IGL versucht hatte. Als Rifler hatte der Lette jahrelang zu den Besten überhaupt gezählt. Als IGL ist ihm einiges an Firepower abhanden gekommen.

Für die Kirsche auf der Sahnetorte sorgte dann die Meldung am gestrigen Abend. Russel „Twistzz“ van Dulken wechselt offiziell vom FaZe Clan zurück zu Team Liquid.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Damit haben sich alle im Vornherein aufgekommene Gerüchte bestätigt und TL hat - zumindest auf dem Papier - eins der talentiertesten und aufregendsten Roster aller Zeiten. Inwieweit die einzelne Teile am Ende zusammen passen wird sich zeigen. Doch die Zukunft sieht großartig aus für Team Liquid.

Nach siuhy: Auch torzi verlängert langfristig bei MOUZ

Adam „torzi“ Torzsas folgt seinem Kapitän und verlängert seinen bestehenden Vertrag bei MOUZ langfristig um mehrere Jahre. Damit sichert sich die deutsche Organisation wenige Tage nach dem Abgang von David „frozen“ Cernansky schon den zweiten Eckpfeiler des Erfolgs der letzten Monate. Zuvor hatte InGame_Leader Kamil „siuhy“ Szkaradek ebenfalls um mehrere Jahre verlängert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Trotz des schmerzhaften Verlust von frozen zum FaZe Clan, sollte MOUZ für die Zukunft weiterhin gut aufgestellt sein, da der erfolgreiche und vielversprechende Kern rund um siuhy, torzi, Dorian „xertioN“ Berman und Jimi „Jimpphat“ Salo bestehen bleibt.

+++ 07.12.2023 +++

CadiaN offiziell bei TL - Wann kommt Twistzz?

Nun ist es so weit: Vier Fünftel des für die kommende Saison für Team Liquid auflaufenden Rosters stehen. Denn nach Felipe „skullz“ Medeiros, der am Dienstag offiziell zu den verbliebenden beiden Liquid-Eckpfeilern Keith „NAF“ Markovic und Mareks „YEKINDAR“ Galinskis gewechselt ist, wurden nun auch die Gerüchte bestätigt: Mit Casper „CadiaN“ Möller stellte TL gestern Abend seinen neuen InGame-Leader und AWPer der Zukunft vor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Damit wartet die ganze Counter-Strike-Welt eigentlich nur noch auf die Ankunft von Russel „Twistzz“ van Dulken, der offenbar das finale Puzzlestück in Liquids generalüberholtem Roster sein soll.

+++ 06.12.2023 +++

Trotz frozen-Abgang - siuhy verlängert langfristig

Turbulente Zeiten für MOUZ-Fans. Einen Tag nachdem der Abgang von Star-Rifler David „frozen“ Cernansky zum FaZe Clan offiziell bestätigt wurde, gibt es dieses Mal gute Roster-Nachrichten zu verkünden.

Kamil „siuhy“ Szkaradek, der InGame-Leader der deutschen Orga, verlängert seinen Vertrag gleich um mehrere Jahre!

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Entsprechend wohl fühlt sich der 21-jährige bei MOUZ: „Ich habe immer gepredigt, dass mir die Chemie und die Atmosphäre wichtig sind, und genau das kann ich hier finden. Außerdem ist die Arbeit mit MOUZ und allen, die mit uns zusammenarbeiten, einfach sehr angenehm, es ist wie eine Familie.

Abseits von Harmonie und Teamchemie spielte aber auch das vorhandene Potenzial des Roster - auch ohne frozen - eine wichtige Rolle in siuhy‘s Zukunftsplanungen: „Der Hauptgrund für meine Vertragsverlängerung war, dass ich weiß, wozu die Spieler, von denen ich umgeben bin, fähig sind“.

Eine durchaus plausible Erklärung. Schließlich kennt siuhy Adam „torzsi“ Torzsas, Dorian „xertioN“ Berman und Jimi „Jimpphat“ Salo schon aus gemeinsamen MOUZ-NXT-Zeiten. Mit dem Academy-Roster gewannen die Vier damals mehrere Titel und auch bei den „Großen“ zählt das nach wie vor extrem junge obgleich talentierte Team regelmäßig zu den Titelanwärter. Mit dem Gewinn der ESL Pro League Season 18 hat man zudem schon bewiesen, dass das Roster durchaus dazu in der Lage ist Trophäen nach Hause zu holen.

+++ 05.12.2023 +++

frozen, Brollan & skullz bestätigt

Auf einen Abschiedstrailer folgt meist nach kurzer Zeit ein Willkommenstrailer. Der ewige Kreis des Counter-Strike-Transfermarkts. Auch David „frozen“ Cernansky ist nun offiziell Teil davon.

Nachdem sein Abschied von MOUZ am gestrigen Morgen verkündet wurde, kam ein paar Stunden die Bestätigung seiner Verpflichtung von seinem neuen Team, dem FaZe Clan.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

frozen ist aber nicht der Einzige, der gestern offiziell bei seinem neuen Team vorgestellt worden ist. Auch der Wechsel von Felipe „skullz“ Medeiros von paiN zu Team Liquid ist nun bestätigt, ebenso wie MOUZ‘ Verpflichtung von Ludvig „Brollan“ Brolin als Stand-In für die anstehenden World Finals.

+++ 04.12.2023 +++

Swani tritt zurück!

Jan „Swani“ Müller gibt überraschend seinen Rücktritt als Coach von G2 Esports bekannt!

Der Deutsche ist erst seit Oktober letzten Jahres Teil der Organisation und war in dieser kurzen Zeitspanne überaus erfolgreich mit seinem Team. Angefangen bei den letztjährigen BLAST Premier World Finals über die IEM in Katowice bis hin zur IEM in Köln konnte der 28-jährige drei der bedeutensten Titel im Counter-Strike-eSports gewinnen.

In einem emotionalen Statement via X verkündete Swani nun, dass der diesjährige CS-Jahresabschluss beim World Final sein vorerst letztes großes Turnier als Head-Coach von G2 sein wird.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In seinem Post lässt der Deutsche tief blicken. Denn anders als bei den meisten Rücktritten oder Wechseln sind die Gründe offenbar nicht monetärer Natur oder die Suche nach einer neuen Herausforderung. Anscheinend ging das Jahr - trotz der Erfolge - sehr an die mentale Substanz des Coaches.

Jetzt ist die Zeit gekommen, mich um mich selbst und meine Lieben zu kümmern. Ich habe mich im Laufe des Jahres immer schlechter gefühlt, und das hat mir sehr zugesetzt. [...] Ich konnte mit meinen Jungs um die Welt reisen und gleichzeitig mein Hobby ausleben. Aber wenn die Leidenschaft zu einer Last wird, ist es Zeit, sie zu beenden.“

Eine mutige Entscheidung, die auf viel Liebe in der Community trifft. Wie und ob es nach seiner Pause für Swani weitergeht, bleibt offen. Auch wer sein Nachfolger bei G2 werden wird. Aber diese Frage ist momentan wohl die unwichtigste, wenn es im Großen und Ganzen um das Thema Mentale Gesundheit geht.

Auch wir wünschen alles Gute Swani!

MOUZ verkündet frozen-Abschied

Am Ende ging alles ganz schnell: Kaum war klar, dass Russel „Twistzz“ van Dulken den FaZe Clan verlassen wird und dieser David „frozen“ Cernansky als Wunschkandidaten für die nun vakante Rifler-Position auserkoren hatte, ist es ein Tag später offiziell. In einen Post auf X verabschiedet MOUZ ihren nun mehr Ex-Spieler.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Beim FaZe Clan trifft der Slowene auf Finn „karrigan“ Andersen und Robin „ropz“ Kool. Mit beiden spielte er im Laufe seiner über viereinhalb Jahre bei MOUZ bereits bei der deutschen Organisation zusammen. Die Eingewöhnungszeit bei seinem neuen Team sollte entsprechend kurz sein.

Als Ersatz für frozen ist nach wie vor Ludvig „Brollan“ Brolin im Gespräch. Dieser soll zunächst aber nur als temporärer „Stand-In“ für das Counter-Strike-Saisonfinale, dem BLAST Premier: World Final in Abu Dhabi geplant sein.

+++ 03.12.2023 +++

frozen als Twistzz-Ersatz?

Der offizielle Abgang von Twistzz wirft natürlich die Frage nach einem Ersatz auf. Offenbar hat der FaZe Clan seine Fühler nach David „frozen“ Cernansky ausgestreckt. Und kann dabei schon fast Vollzug melden.

Laut HLTV einigten sich FaZe und frozen‘s bisheriges Team MOUZ schon auf einen Buyout. Dafür spricht, dass der Slowene von seinem neuen Team schon für das anstehende BLAST Premier World Final, das Mitte Dezember in Abu Dhabi stattfindet, als Teil des Rosters gemeldet wurde.

MOUZ hingegen scheint Ludvig „Brollan“ Brolin als Ersatz für frozen im Auge zu haben. Ob das Engagement des ehemaligen Wunderkinds, welches momentan bei den Ninjas in Pyjamas nur auf der Bank sitzt, aber von langfristiger Natur sein könnte, wird sich spätestens nach Abschneiden des deutschen Teams beim Saisonfinale in den Vereinigten Emiraten zeigen.

Twistzz verlässt den FaZe Clan

Nun ist es offiziell: Russel „Twistzz“ van Dulken verlässt den FaZe Clan. Dies gab der 24jährige Star vergangenen Freitag auf X bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die genauen Umstände warum und weshalb er das Team verlässt, gibt Twistzz in seinem emotionalen Statement nicht an. Allerdings schreibt er, dass er weiß, dass seine Entscheidung FaZe zu verlassen, den ein oder anderen schocken könnte, er allerdings zu einem späteren Zeitpunkt über die Hintergründe seines Abschieds aufklären wird.

Versucht man zwischen den Zeilen zu lesen, scheint sich der Kanadier nach einer neuen Herausforderung zu sehnen. Das andere Gründe trotz aller Emotionalität eine Rolle bei der Entscheidungsfindung gespielt haben, ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Wie es genau mit Twistzz weitergeht bleibt also erstmal offen. Gerüchten zufolge soll es den Rifler aber zurück zu Team Liquid ziehen. Dem Team, in dem er von 2017 bis 2020 spielte und sich als einer der Top-Counter-Strike-Spieler weltweit etablierte.

+++ 29.11.2023 +++

Fnatic im Umbruch

Nachdem William „mezii“ Merrimann und Frederik „roeJ“ Jorgensen das Team erst kürzlich in Richtung Team Vitality respektive Preasy verlassen haben, entschied sich die Org nun auch noch auf einer dritten Position für Veränderung zu sorgen und setze InGame-Leader Christopher „dexter“ Nong offiziell auf die Bank. Damit sollte das Kapitel FNC für den 29jährigen Australier nach gerade einmal vier Monaten auch schon wieder geschlossen sein, nachdem er erst im vergangenen Juli von MOUZ zu Fnatic gewechselt war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die drei vakanten Positionen wurden aber postwendend ersetzt. Neben dem ewigen Freddy „KRIMZ“ Johansson und Aurélien „afro“ Drapier wird Alexandre „bodyy“ Pianaro (von Team Falcons) ab sofort die Zügel als IGL in den Händen halten. Dazu kommen Matus „MATYS“ Simko und der Deutsch-Iraner Can „kyuubii“ Ali, wobei Letzterer seinen Platz zunächst noch fix behaupten muss, da er noch im „Trial-Status“ ist.

NRG zurück im Counter Strike

Nach vier Jahren Abstinenz ist NRG wieder zurück im Counter-Strike-Zirkus. Heute Nacht veröffentlichte die nordamerikanische Org via X einen Post, der die Rückkehr offiziell bestätigte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Roster selbst besteht dabei aus einem amerikanisch-kanadischen Kern. Die Namen sind dabei mal mehr, mal weniger prominent. Angeführt wird das Team von Damian „daps“ Steele, der bis vor kurzem noch als Headcoach für Team Liquid tätig war, nun aber zurück im aktiven Geschehen ist und die Rolle des InGame-Leaders einnehmen soll. Das Rifler-Trio wird aus Justin „FaNg“ Coakley, Jadan „HexT“ Postma und Vincent „Brehze“ Cayonte bestehen. HexT und Brehze kommen dabei von den Evil Geniusen, FaNg von Complexity. Komplettiert wird das Quintett von AWPer Josh „oSee“ Ohm.

Inwiefern das Roster wirklich um die großen Turniere mitspielen kann, wird sich zeigen. Zwar ist das Team allein von den Namen her durchaus konkurrenzfähig, doch zur Wahrheit gehört auch, dass bis auf HexT keiner der vier anderen von einem Team kommt, dass mit diesem Spieler eine Zukunft geplant hatte.

+++ 28.11.2023 +++

Gerücht: CadiaN & Twistzz zu Liquid?

Das Casper „CadiaN“ Möller Heroic nach dreieinhalb durchaus erfolgreichen Jahren verlassen wird, stand seit Mitte Oktober fest. Wohin es den 28jährigen InGame-Leader hinziehen wird, allerdings nicht. Nun scheint es so, als könnte Team Liquid eine ernsthafte Option für den Dänen sein.

Doch CadiaN wäre nicht der einzige namenhafte Spieler, der sich offenbar vorstellen könnte bald für TL zu spielen. Niemand geringeres als Russel „Twistzz“ van Dulken scheint ebenso von der Idee angetan zu sein, zurück zu der Org zu wechseln, bei der ihm endgültig der Durchbruch gelang, mit der er zeitweise die Counter-Strike-Szene dominierte und unter anderem den Grand Slam gewann.

Momentan sind bei Liquid nur noch Urgestein Keith „NAF“ Markovic und Mareks „YEKINDAR“ Galinskis unter Vertrag. Sollten sich die Gerüchte rund um CadiaN und Twistzz bewahrheiten, wären vier der fünf Rosterspots belegt. Für den Fünften scheint die Org anscheinend Felipe „skullz“ Medeiros im Auge zu haben. Der 21jährige Brasilianer spielte zuletzt noch für paiN, bei denen er mit guten Leistungen auf sich aufmerksam zu machen wusste.

Herioc-Doppelpack auf dem Weg zu Astralis

Nach dem bevorstehenden Abgang von Captain CadiaN, haben nun zwei weitere Crewmitglieder das (sinkende?) Heroic-Schiff verlassen. Sowohl Martin „stavn“ Lund als auch Jakob „jabbi“ Nygaard wechseln zur dänischen Konkurrenz von Astralis.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Tatsächlich sorgt die Verpflichtung der beiden Dänen für einiges an Lärm innerhalb der CS-Community.

Schließlich - so berichteten mehrere Quellen - sollen beide Rifler zunächst einer Vertragsverlängerung bei Heroic zugestimmt haben, geknüpft an die Bedingung der Degradierung CadiaNs auf die Bank. Heroic stimmt zu, gab bekannt sich vom langjährigen Kapitän trennen zu wollen und...

...jabbi und stavn wechselten nun trotzdem zum direkten dänischen Konkurrenten. Sympathiepunkte sammelten die beiden außerhalb der Astralis Fan-Base mit diesem Move höchstwahrscheinlich nicht.

Für die beiden Neuzugänge müssen Johannes „b0RUP“ Borup und Christian „Buzz“ Andersen weichen. Der Kern um Nicolai „device“ Reedtz und Benjamin „blameF“ Bremer bleibt bestehen. Victor „Staehr“ Staehr komplettiert die Squad.

Legende nimmt noch einmal Anlauf

Lukas „Gla1ve“ Rossander war Teil der goldenen Astralis-Generation. Zwischen 2017 und 2019 gewann der dänische InGame-Leader zusammen mit Nicolai „device“ Reedtz, Peter „dupreeh“ Rasmussen, Emil „Magisk“ Reif und Andreas „Xyp9x“ Hpojseth unter anderem vier Majors und den ersten Grand Slam Titel überhaupt.

Danach wurde es ruhiger um das Team, aber auch um gla1ve selbst. Zwar war man nach wie vor konkurrenzfähig und in der Weltspitze mit dabei, doch nach dem letzten Titel - der IEM Global Challenge 2020 - reichte es für ganz oben nicht mehr. gla1ve selbst fand sich dann im Juni 2023 auf der Bank wieder.

Diese Zeit ist nun vorbei. Seit gestern ist der Däne Teil von ENCE.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dort soll er den abwanderungswilligen Marco „Snappi“ Pfeiffer ersetzen, der in den letzten Tagen immer wieder mit Team Falcons in Verbindung gebracht wur