Anzeige
Home>eSports>FIFA>

FIFA 22: Nach zwei Jahren! VfB Stuttgart feiert eSports-Comeback

FIFA>

FIFA 22: Nach zwei Jahren! VfB Stuttgart feiert eSports-Comeback

Anzeige
Anzeige

FIFA 22: VfB feiert eSports-Comeback

FIFA 22: VfB feiert eSports-Comeback

Positive Nachrichten aus Stuttgart. Die eSports-Abteilung des VfB wird nach zweijähriger Abstinenz erneut die Arbeit aufnehmen.
In der eSports-Abteilung des VfB beginnt eine neue Ära
In der eSports-Abteilung des VfB beginnt eine neue Ära
© @VfB_eSports
Marc Engelbrecht
Marc Engelbrecht

Die deutsche FIFA-Szene wird um eine Attraktion reicher! Der erste Post seit zwei Jahren auf dem Twitter-Kanal des VfB eSports hatte bereits ein Comeback angeteasert. Nun folgte die offizielle Bestätigung. Die Rückkehr auf die kompetitive Bühne nach zweijähriger Abstinenz ist beschlossene Sache.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Im Jahr 2020 musste der Klub das Projekt laut eigener Aussage aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres einstellen. Offiziell hatte er sich aber nie komplett davon losgesagt. Die Aufrechterhaltung des Social-Media-Accounts beweist das. Doch ruhig war es trotzdem geworden. Bis jetzt.

VfB Stuttgart kehrt in den eSports zurück

Der Twitter-Post der eSports-Abteilung vom 26. Juli zeigte den Schriftzug „VfB eSports“ gepaart mit einem pochenden Vereinswappen, welches mit der Geräuschkulisse eines schlagenden Herzens hinterlegt war. Das interessantere Detail befand sich aber darunter. Ein Ladebalken, der sich stetig, wenn auch nicht vollständig, füllt. Das Comeback schien also festzustehen, lediglich der Zeitpunkt der Bekanntgabe blieb geheim. Viel Geduld mussten die Fans allerdings nicht aufbringen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Denn bereits einen Tag später wurde der Restart-Button gedrückt. Mit dem Start der kommenden FIFA-Saison wir eine neue Ära anbrechen, wobei das Engagement perspektivisch sogar noch deutlich ausgebaut werden soll. Das hat Alexander Wehrle, der Vorstandsvorsitzende des VfB, im Rahmen der Bekanntgabe nochmal deutlich gemacht:

„Für den VfB ist eSports ein strategisch spannendes Feld, mit dem wir junge Zielgruppen erreichen und perspektivisch ein neues Geschäftsfeld erschließen können. Damit soll unser Kerngeschäft Fußball nicht verdrängt, sondern gestützt und gestärkt werden“ und ergänzte, dass die verpflichtende Teilnahme an der VBL CC ab der Saison 2023/24 nicht halbherzig, sondern mit maximalem Ehrgeiz angegangen werden soll. Schon in der kommenden Spielzeit mischt der Klub hier wieder mit.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das neue Line-Up der Jungs mit dem roten Brustring steht ebenfalls schon fest. Das Erfolgstrio des 1. FC Heidenheim um Burak „Burak__May“ May, Deni „Denii10″ Mutic sowie Simon „harterschuss22″ Zügel geht ab sofort im Stuttgart-Trikot auf dem virtuellen Rasen auf Torejagd. Dazu gesellt sich Niklas „nik-lugi“ Luginsland in der Rolle des Content Creators, die er bereits früher beim VfB inne hatte. Ein Roster, mit dem der Verein auf jeden Fall in der Lage ist, an alte Zeiten anzuknüpfen.

In ihrem ersten Stint konnte die eSports-Abteilung nämlich einige nennenswerte Erfolge verzeichnen. Neben der Vize-Meisterschaft in der VBL Club Championship 2019 wussten die Pros damals auch in der Einzeldisziplin zu überzeugen. Lukas „Lukas_1004″ Seiler (heute bei Hoffenheim) gelang beim FUT Champions Cup 4 in FIFA 20 der Sprung in die Top 4. Ein Saison zuvor konnte Erhan „Dr. Erhano“ Kayman beim Gfinity Cup in London ebenfalls bis ins Halbfinale eines Offline-Events vorstoßen.