Anzeige
Home>eSports>Fighting Games>

Capcom kündigt Street Fighter 6 an

Fighting Games>

Capcom kündigt Street Fighter 6 an

Anzeige
Anzeige

Street Fighter 6 offiziell angekündigt

Street Fighter 6 offiziell angekündigt

Nach zahlreichen Spekulationen und Leaks ist es nun offiziell: Capcom kündigt passend zum 35 jährigen bestehen der Serie Street Fighter 6 an.
Capcom kündigt den offiziell sechsten Teil von Street Fighter an, bleibt aber detaillierte Informationen weiter schuldig
Capcom kündigt den offiziell sechsten Teil von Street Fighter an, bleibt aber detaillierte Informationen weiter schuldig
© Capcom
Florian Merz
Florian Merz

Nachdem bereits Ende 2020 aufgrund eines Ransomware-Angriffs bekannt wurde, das Capcom an dem offiziell sechsten Titel der beliebten Prügelspielreihe arbeite, wurde dieser nun vor wenigen Stunden offiziell angekündigt. Zuvor präsentierte das japanische Entwicklerstudio einen mysteriös anmutenden Countdown, der bereits im Vorfeld der Bekanntgabe für zahlreiche Spekulationen sorgte.

Ryu mit Bart und Sandalen - Street Fighter 6

Passend zur Enthüllung präsentierte Capcom einen entsprechenden Teaser-Trailer. In diesem tritt mit Ryu die wohl bekannteste Figur des Street-Fighter-Universums auf den Plan. Bestückt mit einem für den Charakter ungewöhnlichen Bart sowie Sandalen an den Füßen, steht er einem bislang unbekannten Charakter gegenüber, der jedoch ein wenig an Ken zu erinnern vermag - insbesondere die Boxhandschuhe mit der Aufschrift USA lassen diesen Schluss zu.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Street Fighter 6 ist das erste Spiel der Reihe, das nicht unter der Federführung von Yoshinori Ono entsteht. Der langjährige Serienschöpfer hatte das Unternehmen im August 2020 nach mehr als 30-jähriger Firmenzugehörigkeit verlassen. Stattdessen ist unter anderem Yusuke Hashimoto beteiligt, der in der Vergangenheit zu Platinum Games gehörte und dort u.a. an der Schaffung von Bayonetta 2 beteiligt gewesen ist.

Bislang ist noch nicht bekannt, für welche Plattform das Spiel erscheinen wird. Street Fighter V wurde zuvor Konsolenexklusiv für die PlayStation 4 und den PC veröffentlicht.