LoL Patch 11.14: Top, Mid & Jungle

LoL Patch 11.14: Top, Mid & Jungle

Wenige Änderungen in der Mid-Lane, Buffs und Nerfs im Jungle und ein bisschen Abwechslung auf der Top-Lane – wir haben alle LoL Patch 11.14 Änderungen im Überblick.
Welche Änderungen gibt es im Patch 11.14?
Welche Änderungen gibt es im Patch 11.14?
© Riot Games
von EarlyGame
am 14. Juli

Fangen wir mit der Mid-Lane an, denn hier hat sich am wenigsten getan: Die Mythic AP Items bleiben billig und dadurch tummeln sich in der Mitte des Summoners Rift viele Mages und Assassinen. Ein Champion, der dadurch neue Meta-Relevanz bekommen hat, ist Sylas: Zwar ist er im Early Game nicht der Beste, aber in Skirmishes ist Sylas unschlagbar: Einfach mit seiner W immer wieder HP nachtanken und unsterblich sein – läuft bei Sylas.

Neben Sylas bleibt Annie an der Spitze der Mid-Laner – ihr Stun macht sie sehr stark und bietet viele Kill-Vorlagen für den eigenen Jungler. Dazu eine Ultimate mit einem Tibbers, der unglaublich von Rocketbelt und Sorcerers Shoes profitiert und es ist klar, warum Annie so stark ist.

Nocturne dominiert die Mid-Lane und die Top-Lane

Der stärkste Mid-Laner ist gleichzeitig auch der beste Top-Laner im aktuellen Patch: Nocturne. "Broken" beschreibt Nocturne in einem Wort und Grund dafür ist seine extreme Synergie mit Stridebreaker. Die Spielweise mit Nocturne funktioniert dabei ungefähr so: Ulti auf die Gegner, Stridebreaker nutzen und zuschauen, wie die Kills in die Höhe schießen. Der Slow, den das Item jetzt hat, stört Nocturne dabei weder auf der Mid-Lane noch auf der Top-Lane: Paranoia macht die Nachteile von Stridebreaker mehr als wieder gut.

Ein anderer Champion, der von LoL Patch 11.14 profitiert, ist Kled: Goredrinker, Stridebreaker und Sunfire Aegis sind alles Items, die dem Yordle aktuell sehr gut stehen. Wer dann noch Titanic Hydra obendrauf setzt, der lässt seinem Top-Lane Gegenüber keine Chance mehr.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ein anderer Champ der Spaß an Goredrinker hat, ist Fiora. Das Item in Kombination mit Hullbreaker macht sie zum 1v1 Albtraum, den man in der aktuellen Meta auf jeden Fall spielen sollte.

Xin Zhao und Shaco sind die Nerfs egal

Im Jungle wurden Nerfs an Xin Zhao und Shaco verteilt, aber das stört die Zwei eigentlich gar nicht: Der minimale Nerf an Xin Zhao ändert nichts daran, dass sein Clear Speed und seine

Ganks immer noch sehr stark sind. Mit Goredrinker bekommt Xin Zhao sehr starken Sustain und kann sich unbesorgt mit der Backline anlegen. Wenn es dann mal eng wird, einfach die Ultimate benutzen und dem Tod dankend absagen – die Ulti bleibt trotz erhöhtem Cooldown stark.

Shaco interessiert sich auch nicht sonderlich für seinen Nerf: Sein Outplay Potenzial bleibt enorm und er spielt sich nach dem Motto "einmal geganked, nie mehr gestoppt" – keiner hat einen stärkeren Snowball Effekt und teilt mehr Schaden aus. Bonus: Der Frust-Faktor für die Gegner, wenn Shaco dank Unsichtbarkeit aus dem Nichts kommt.