S04 in LEC: Letzter und ohne Team

S04 in LEC: Letzter und ohne Team

Schalke 04 beendet den laufenden Summer Split der LEC auf dem letzten Platz - und verabschiedet sich aus dem Wettbewerb.
Der FC Schalke 04 beendet seinen letzten LEC-Split auf dem letzten Platz. Im kommenden Jahr übernimmt eine neue Organisation den Liga-Spot
Der FC Schalke 04 beendet seinen letzten LEC-Split auf dem letzten Platz. Im kommenden Jahr übernimmt eine neue Organisation den Liga-Spot
© Michal Konkol / Schalke eSports Twitter
Florian Merz
von Florian Merz
am 2. Aug

Nach einem weniger erfolgreichen Summer Split, den das Team aus dem Ruhrgebiet mit lediglich drei Siegen und 15 Niederlagen auf dem letzten Platz beendete, heißt es nun für den FC Schalke 04 Abschied nehmen. Mehr als fünf Jahre gehörte das Team zu den erfolgreichsten und auch bekanntesten Brands in der europäischen League-of-Legends-Szene.

2016 übernahm der Verein aus Gelsenkirchen den Startplatz von Elements. Lange verweilte das Team jedoch nicht in der höchsten Spielklasse. Nach nur einer Season ging es in die Zweitklassigkeit, etwas, das dem eigentlichen Verein gegenwärtig nur zu bekannt vorkommen dürfte. Dennoch schafften die Knappen wenig später den Wiederaufstieg und gehörten zudem zu den Gründungsmitgliedern der LEC, vormals als EU LCS bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Den vorläufigen Höhepunkt erlebte das Team im Sommer 2019. So wurde das Team nicht nur im laufenden Spielbetrieb Dritter, auch später, als es in die Playoffs ging, holte man einen beachtlichen dritten Platz. Eine Leistung, an die das Team im Anschluss zwar nicht mehr anknüpfen konnte, aber dennoch für weitere unvergessene Momente in der LEC sorgte.

Insbesondere der #MiracleRun dürfte den LEC-Fans auf Jahre im Kopf haften bleiben. Bei diesem gelang es dem Klub trotz einer beinahe ausweglosen Situation aufgrund einer anhaltenden Siegesserie die Playoffs des Summer Splits 2020 zu erreichen.

FC Schalke 04 verabschiedet sich, BDS grüßt aus der Schweiz

Mit einem Betrag zwischen acht und zehn Millionen Euro investierte der FC Schalke 04 in die vermeintliche Zukunft und erwarb im Jahre 2019 einen Startplatz in der neuen Franchise-Liga LEC. Doch aufgrund anhaltender finanzieller Schwierigkeiten, zwischenzeitlicher Verbindlichkeiten in Höhe von 221 Millionen Euro und dem Abstieg der Fußballabteilung in die 2. Bundesliga der Saison 2021/2022 wurde das Aus des eSports-Teams in der LEC über kurz oder lang unvermeidlich.

Für einen Betrag von etwas mehr als 25 Millionen Euro verkaufte der Verein den Ligaplatz an die Schweizer eSports-Organisation BDS, die Schalke im kommenden Spring Split 2022 ersetzen wird.

Was bleibt, sind zahlreiche Erinnerungen an besondere Momente, die von den verschiedenen Spielern, die über die Jahre das Trikot von Königsblau trugen, geprägt wurden. Ob BDS die Spieler der Knappen übernimmt oder ein gänzliches neues Line-Up an den Start bringt, darüber kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nur spekuliert werden.