Anzeige
Home>eSports>Overwatch>

Overwatch 2: Frei zugänglich und kostenlos - Reicht das für die Rehabilitation?

Overwatch>

Overwatch 2: Frei zugänglich und kostenlos - Reicht das für die Rehabilitation?

Anzeige
Anzeige

Overwatch 2 gratis und für alle!

Overwatch 2 gratis und für alle!

Am 4. Oktober 2022 wird Overwatch 2 für alle Spieler verfügbar sein. Welche Inhalte und Neuerungen ihr erwarten könnt, erfahrt ihr hier.
Mit der Junkerqueen kommt zum Release des Spiels mindestens ein neuer Held hinzu
Mit der Junkerqueen kommt zum Release des Spiels mindestens ein neuer Held hinzu
© Overwatch/Blizzard via Twitter

Nach dem Start der ersten Beta-Phase im April hat Blizzard Entertaiment am 12. Juni weitere Informationen zum neuen Shooter veröffentlicht.

Das wichtigste zuerst: Overwatch 2 wird ab dem 4. Oktober auf Windows PCs sowie auch auf Konsolen wie der Xboxs Series XS, Xbox One, der Playstation aber auch der Switch kostenlos verfügbar sein.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Mit dem Wegfall der kostenpflichtigen Version des Spieles räumt der Spielehersteller eine wichtige Einstiegshürde aus dem Weg. „Wir finden, dass das Spiel im Kern eine soziale Erfahrung ist, die mit allen geteilt werden sollte.“, heißt es in der Mitteilung auf der Homepage des Spieles.

Neue Karten, neue Spielmodi, neue Helden?

Zum Start des Spiels wird es viele neue Inhalte geben. In einem Trailer, der auf den sozialen Kanälen von Blizzard zu finden ist, lassen sich zahlreiche Neuheiten entdecken.

Lesen Sie auch
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Neben früher schon angeteasertem Content wie der neuen Karte in Rio de Janeiro, Brasilien, die als Schauplatz zu einem der Kämpfe zwischen Overwatch und dem Omnics wird, konnten die Fans im Trailer auch bisher unbekannte Inhalte entdecken.

Die Szene, die wahrscheinlich für den größten Wirbel gesorgt hat, zeigt einen hellblauen Fuchs, der durch das Bild huscht. Hierbei könnte es sich um einen neuen Support-Helden handeln. Im Video ist zu sehen, wie das Tier über die Karte läuft und dabei Teile dieser bläulich färbt. Welchen Effekt das haben könnte, ist aber bisher nicht bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ich bin eure Königin! Willkommen Junker Queen!

In einer einem Gladiatorenkampf ähnelnden Schlacht in einer Halle tief in der Stadt Junkertown präsentiert sich erstmals die Junkerqueen. Mit einer schrotflintenartigen Waffe und einem hölzernen Speer fordert sie im Video den amtierenden Junker-König und seine Gladiatoren heraus.

Aller Voraussicht nach, wie es sich bei Junker Queen um eine Tank-Heldin handeln. Welche Fähigkeiten sie mit sich bringt, könnte bereits am Donnerstag bekannt werden. Denn dann findet ein Reveal Event-Livestream statt. In diesem soll es weitere Informationen zu den neuen Inhalten geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch Communityfigur und Streamer Viktor „Noserino“ Polster freut sich auf die neuen Inhalte:

„Ich freue mich sehr auf die ankommende Overwatch 2 Beta. Auch der neue Held, Junkerqueen, sieht sehr interessant aus und wird auch ein Tank, was genau richtig für mich ist! Was mich aber am meisten interessiert ist, wie es weiter geht nach dem Release von Overwatch 2.

Free-to-Play ist ein guter Schritt für das Spiel, dafür muss aber auch Blizzard sich dann ranhalten mit einem Live Support des Spiels und darf damit nicht umgehen wie mit Overwatch 1. Wenn wir eine Roadmap bekommen über die Zukunft des Spiels, bin ich mehr als glücklich.“