Anzeige
Home>eSports>Rainbow Six Siege>

Paris Saint-Germain startet neues eSports-Team

Rainbow Six Siege>

Paris Saint-Germain startet neues eSports-Team

Anzeige
Anzeige

PSG ab sofort mit Rainbow Six-Team

PSG ab sofort mit Rainbow Six-Team

Nach erfolgreichen Engagements in League of Legends und Dota 2 steigt der französische Hauptstadtclub nun auch in Rainbow Six Siege ein. Das Team selbst ist Teil der japanischen Szene.
Der Pariser Fußballclub Paris Saint-Germain steigt mit einem neuen Team in die Welt von Rainbow Six Siege ein.
Der Pariser Fußballclub Paris Saint-Germain steigt mit einem neuen Team in die Welt von Rainbow Six Siege ein.
© PSG
Florian Merz
Florian Merz

Als einziger Fußballclub weltweit hat Paris Saint-Germain jüngst die Gründung eines eigenen Rainbow-Six-Siege-Teams bekanntgegeben. Das rein japanische Line-Up wird in Zukunft Teil der Japan League sein, die das bestehende Teilnehmerfeld von acht auf zehn Mitglieder erweitert. Zu den Neuzugängen soll nun PSG gehören und schon bald um die Rainbow Six Japan Championship 2022 spielen dürfen.

Gemäß der offiziellen Pressemitteilung sei PSG stolz darauf, in der japanischen Liga anzutreten. Laut Fabien Allègre, Brand Director von PSG, zählt dieser Markt zu den dynamischsten der Welt und soll als weiterer Stützpfeiler für den sportlichen Erfolg des Clubs dienen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Rainbow Six Siege ist ein Spiel, in dem wir bislang nicht tätig gewesen sind. Entsprechend ist es eine spannende Zeit für die eSports-Abteilung von PSG. In nur fünf Jahren gelang es dem Club ein erfolgreiches und starkes, weltumspannendes eSports-Netzwerk umzusetzen.“

Die Japan League wird gegenwärtig in Kooperation zwischen NTT docomo und Ubisoft Japan organisiert. In der laufenden Season konnte sich am Ende CYCLOPS athlete gaming mit 14-0 deutlich gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und im Zuge der Playoffs auf Platz eins ein Preisgeld von ¥15,000,000 (ca. 134.741 US-Dollar) kassieren.