Anzeige

Formel-1-Team in Rocket League

Formel-1-Team in Rocket League

Die Vorbereitungen auf die RLCS Season XI laufen auf Hochtouren. Nun will ein ganz großer Name den Weg einsteigen. Bekannt ist dieser vor allem aus der Formel 1.
Formel-1-Team Williams steigt in Rocket League ein
Formel-1-Team Williams steigt in Rocket League ein
© Williams Resolve
Fabian Sieroka
von Fabian Sieroka
01.07.2021 | 17:03 Uhr

Der letzte Weltmeister-Titel stammt noch aus dem Jahr 1997. Unter der Flagge von Williams Renault durfte Jacques Villeneuve jubeln. Danach konnte der Rennstall nie mehr so wirklich an die großen Erfolge anknüpfen und gab schließlich 2020 die Geschicke in fremde Hände. Unter der Leitung der US-amerikanischen Investmentgesellschaft namens Dorilton Capital bleibt der Name Williams aber als starke Marke erhalten.

Williams in Rocket League

Bereits seit einigen Jahren ist Williams im Sim-Racing aktiv und konnte einige Erfolge verzeichnen. Dass der Weg vom digitalen Rennsport hin zu Rocket League relativ kurz sein kann, hat jüngst in diesem Jahr BS+Competition bewiesen. Allerdings geht Williams den Schritt nicht allein, sondern schließt sich mit der britischen eSports-Organisation Resolve zusammen. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

"Rocket League war lange Zeit Teil einer großen Diskussion im Team. Unsere Leute spielen es, unsere Kinder spielen es - es ist riesig. Egal ob es auf der Strecke oder daneben passiert, Williams Racing hat sich dem Rennen und dem Wettbewerb verschrieben, was genau das ist, das wir gemeinsam mit Resolve tun werden, indem wir in die Rocket League Championship Series Season XI einsteigen.", sagt Tim Hunt, Chief Marketing Officer bei Williams Racing. "Diese Partnerschaft ist unglaublich aufregend. Resolve haben einen beeindruckenden Start als eSports-Team hingelegt und wir freuen uns darauf, ein Teil davon zu sein, wenn wir die Welt des eSports erobern und unsere Reichweite über das Racing hinaus erweitern."

Zu diesem Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, welches Roster für Williams Resolve an den Start gehen wird. Mögliche Kandidaten wären die German Amigos, die allerdings erst heute ein neuerliches Gesuch auf Twitter veröffentlicht haben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Ebenso im Rennen ist das ehemalige Team von Solary, das erst kürzlich verabschiedet wurde und aufgrund der erzielten Ergebnisse in Season X durchaus attraktiv für Neueinsteiger sein dürfte. Klar ist, dass Williams Racing eine neue Werbe-Option längst erschlossen hat. Immerhin ist in diesem Jahr eine große Kooperation zwischen Rocket League und der Formel 1 gestartet. Die entsprechende Lackierung ist also bereits im Spiel.