Anzeige
Home>eSports>Rocket League>

Rocket League: Team BDS holt RLCS-Krone nach Europa

Rocket League>

Rocket League: Team BDS holt RLCS-Krone nach Europa

Anzeige
Anzeige

Rocket League: Team BDS holt RLCS-Krone nach Europa

Rocket League: Team BDS holt RLCS-Krone nach Europa

Mit einer starken Leistung haben die Jungs von Team BDS das RLCS Major in Stockholm für sich entscheiden können. Neben dem eigenen Erfolg klärte der Sieg auch vorerst die Frage nach der besten Region der Welt,
RLCS 2021-22 Fall Split Major Champions: Team BDS
RLCS 2021-22 Fall Split Major Champions: Team BDS
© RLCS / Psyonix
Marc Engelbrecht
Marc Engelbrecht

Europa oder Nordamerika? Die spannende Frage nach der stärkeren Region in Rocket League konnte beim Major in Stockholm erst im Grand Final beantwortet werden. Das erste Offline-Event seit dem Start der Corona-Pandemie brachte den Fans den lang ersehnten internationalen Schlagabtausch, auf den seit langer Zeit entgegengefiebert wurde.

Am Ende krönte sich Team BDS mit einer nahezu makellosen Bilanz zum Sieger. Im Endspiel setzte sich die eSports-Organisation aus der Schweiz klar gegen den NA-Vertreter The General NRG durch.

FaZe Clan spuckt große Töne

Das einzige Roster, welche über das gesamte Event hinweg die späteren Champions in einer Serie besiegen konnte, waren die Profis des FaZe Clans. Mit einem souveränen 3-0 beendeten die Amis die Swiss Stage und ließen vor allem an den Mikrofonen durchklingen, wer das beste Team der Welt sei. An Selbstbewusstsein schien es ihnen nicht zu mangeln.

Im weiteren Turnierverlauf sollten diesen Worten allerdings nur bedingt Taten folgen. Nach dem Erfolg über das europäische Überraschungsteam Endpoint Cex, das zwei Regionals gewinnen konnte, setzte es im rein-amerikanischen Halbfinale eine deftige Niederlage gegen The General NRG.

Team BDS mit Machtdemonstration im Finale

Im Grand Final von Stockholm stellte Team BDS die eigene Qualität zur Schau. Das dreiköpfige Roster bestehend aus den Franzosen „Extra“ und „M0nkey M00nM“ sowie dem Spanier mit der auffälligen Haarpracht „MaRc_By_8.“ ließ zu kaum einem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, wer am Ende den Pokal mit nach Hause nehmen wird.

Lesen Sie auch

Nach einem klaren 4-1 im ersten Satz, ging es im zweiten Teil des Finals bis ins entscheidende Spiel Nummer sieben. Auf dem namengebenden Champions Field machte das Team dann schließlich den Sack zu. Das Dreigespann kann sich neben den Medaillen für den Triumph auch noch über 90.000 US-Dollar Preisgeld sowie 601 RLCS Ranking Points freuen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Gegner NRG kann trotzdem erhobenen Hauptes die Heimreise antreten. Während für große Name wie Team Envy oder Team Vitality bereits nach Tag eins der Titeltraum zu Ende war, konnte sich das Siegerteam des zweiten NA-Regionals über das Turnier hinweg steigern und bewiesen vor allem mehrfach Nervenstärke. Trotz eines zwischenzeitlichen 1-2 in der Swiss Stage erreichten die Amerikaner noch die Playoffs. Gegen FaZe sorgten sie mit einem 4-1 frühzeitig für die Entscheidung.

Als zweiter Platz sichert sich das Roster zudem noch 60.000 US-Dollar und 500 wichtige Punkte im Jahresranking. Besonderen Grund zur Freude hatte zudem Goalgetter Garrett „GarrettGGordon. Der 20-Jährige erzielte über das gesamte LAN-Event hinweg insgesamt 118 Treffer und stellte damit einen neuen Rekord in der RLCS-Geschichte auf.