Anzeige

Valorant: Gambit Esports gewinnt VCT Masters Berlin

Valorant: Gambit Esports gewinnt VCT Masters Berlin

Gambit Esports schlägt im Finale der VCT Masters Team Envy mit 3:0 und gewinnt 225.000 US-Dollar. Die Russen gelten damit als derzeit bestes Team der Welt und fahren sicher zur WM.
© Riot Games
. SPORT1
von Niklas Walkerling
21.09.2021 | 12:18 Uhr

Das Valorant Champions Tour Masters in Berlin hat seinen Sieger gefunden. Gambit Esports machte im großen Finale gegen Team Envy kurzen Prozess und schlug die Nordamerikaner 3:0. Damit zementieren die Russen ihre Vormachtstellung als bestes Team der Welt und nehmen 225.000 US-Dollar Preisgeld mit nach Hause.

Gambit Esports an der Weltspitze angekommen

Die Konkurrenz hatte kaum eine Chance Envy und Gambit aufzuhalten. Envy schaltet zunächst Sentinels mit 2:0 aus und anschließend auch die 100 Thieves. Gambit gab gegen Vision Strikers zwar eine Map ab, behielt aber im Halbfinale gegen G2 eine weiße Weste.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auf der ersten Map, Bind, erwischte Envy den besseren Start und gewann mit einer 2-Runden-Führung die erste Hälfte. Doch dann schlug Gambit zurück. Timofey „Chronicle“ Khromov riss das Spiel an sich - doch nicht für allzu lang. Envys Victor „Victor“ Wong schaltete nochmal einen Gang höher, wodurch sich sein Team in die Overtime rettete. Letztlich war es aber doch Gambit, die den Sack auf Map Nr. 1 zumachten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch auf Haven, der zweiten Map, kam Envy besser aus den Startlöchern - Halbzeitführung. Gambit schlug zurück und gewann die ersten vier Runden der zweiten Hälfte. Am Ende holte Envy nur noch drei Runden und so ging auch diese Map an die Russen - 2:0.

Map Drei war ein Schlachtfest. Auf Split ging es hin und her, beide Teams waren mit 6-6 in Runden gleich auf. Unglücklicherweise war für Envy in Hälfte Zwei Sand im Getriebe. Gambit kontrollierte den Rest der Partie und schloss mit 13-9 die Map ab.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Durch diesen Erfolg wird Gambit Esports sicher an der Weltmeisterschaft im Dezember teilnehmen. Beim VCT-Champions-Event werden 16 der besten Teams um den wichtigsten Titel des Jahres spielen - und Envy wird womöglich die Chance auf eine Revanche bekommen.