Anzeige
Home>eSports>Valorant>

Ist das noch datenschutzkonform? Riot lässt ab dem 13. Juli Valorants Voice Chat überwachen!

Valorant>

Ist das noch datenschutzkonform? Riot lässt ab dem 13. Juli Valorants Voice Chat überwachen!

Anzeige
Anzeige

Valorant will Sprachchat überwachen

Valorant will Sprachchat überwachen

Das Thema „Toxizität“ ist im Internet allgegenwärtig und beschäftigt auch Entwickler wie Riot Games, Blizzard und Co. nach wie vor. Nun planen die Valorant-Macher einen drastischen Schritt in der Bekämpfung der digitalen Belästigung.
Ab dem 13. Juli wird in den USA der Voice Chat innerhalb von Valorant auf Beleidigungen überwacht
Ab dem 13. Juli wird in den USA der Voice Chat innerhalb von Valorant auf Beleidigungen überwacht
© Riot Games
Florian Merz
Florian Merz

In bekannten Online Games kommt es nicht selten vor, dass sich Personen besonders stark im Ton vergreifen und ihre Kontrahenten sowie Mitspieler aufs Übelste beleidigen. Häufig mündet solches Verhalten in sogenannten Reportings anderer Spieler, die diese Ausraster an den Betreiber eines Spieles melden können. Beleidigungen lassen sich dabei nicht nur in schriftlicher Form in das Spiel hinausposaunen, auch im Sprachchat wurden und werden Spieler:innen für die unterschiedlichsten Dinge beleidigt und teilweise mental fertig gemacht.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren! +++

Riot Games hat schon länger mit dieser Art von „Online Harrassment“ zu kämpfen. League of Legends gilt in Fankreisen als eines der toxischsten eSports-Games der Gegenwart, in dessen Matches immer wieder Mütter beleidigt, rassistische Äußerungen getätigt und Spieler:innen für jede noch so kleine Nichtigkeit angegangen werden. Auch in Valorant sind Beleidigungen ein großes Thema, weshalb Entwickler Riot Games plant in naher Zukunft härter durchzugreifen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Überwachung des Voice Chats - Valorant

Die Macher von LoL, Wild Rift und Co. kündigten an, fortan den Sprachchat des beliebten Taktik-Shooters mithilfe eines Analyse-Tools aufzuzeichnen und anhand bestimmter Indikatoren auf ihre „Toxizität“ auszuwerten. Vergehen sollen im Anschluss geahndet und zu entsprechenden Bestrafungen führen.

Dieses System wurde bereits vor einem Jahr angekündigt und soll, zunächst, in der nordamerikanischen Region zum Einsatz kommen. Als Starttermin wurde der 13. Juli genannt. Bislang ist nicht bekannt, wie die von Riot Games aufgezeichneten Daten weiter verarbeitet werden. Spieler:innen besitzen jedoch die Möglichkeit, einer Aufzeichnung zu entgehen, sollten sie sich dazu entschließen den Voice Chat zur Gänze auszuschalten.

Wann und ob das System in Europa sowie anderen Regionen zum Einsatz kommt, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sagen. Valorant selbst ist als kostenloser Free-2-Play-Shooter für den PC erhältlich.