Home>eSports>Valorant>

Schwere Depressionen: Profi-Spieler von Team Vitality begeht Selbstmord

Valorant>

Schwere Depressionen: Profi-Spieler von Team Vitality begeht Selbstmord

{}

eSport-Szene trauert um Profi

Der junge Valorant-Spieler Karel „Twisten“ Asenbrener stirbt am 6. Juni 2023. Die Szene verabschiedet sich mit rührenden Botschaften.
Karel "Twisten" Asenbrener nahm sich am 06.Juni das Leben
Karel "Twisten" Asenbrener nahm sich am 06.Juni das Leben
© @TeamVitality

Die Meldung über das Ableben von Karel „Twisten“ Asenbrener versetzt die eSports-Szene in Schock.

Am 7. Juni verkündete Team Vitality in einem tränenrührenden Twitter-Post, dass der junge Starspieler des französischen Teams in der Nacht des 6. Juni verstarb.

Ergänzt wurde der Post durch einen Kommentar der Organisation, in dem die Relevanz der mentalen Gesundheit hervorgehoben wird, sowie ein Link zu einer Hilfsorganisation für junge Leute in Notlagen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Laut Asenbreners Coach Harry „Gorilla“ Mepham soll es sich bei seinem Schützling um einen Suizid gehandelt haben.

VCT-Niederlage als Ursache?

Karel gab bereits am Anfang des Jahres bekannt, dass er sich in Behandlung begebe. Grund dafür seien schwere Depressionen. Trotz dieser Verkündung zeigte sich der Spieler zuletzt in einem Interview motiviert und sagte, er wolle mit seinem Team mindestens die Top-3 der Liga erreichen.

Wie seine Mutter in einem Statement erklärte, lag es aber weder an der Szene noch an der Niederlage. „Twisten“ war laut ihr ein Mensch mit vielen Liebenden um sich herum und dankte ihm für jede Sekunde, in der sie seine Mutter sein durfte. Zusätzlich wandten sich auch viele eSports-Organisationen, darunter FNATIC und Cloud9, zu Wort und bekundeten ihr Mitleid an die Hinterbliebenen.

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

Wer war Twisten?

Der 19 Jährige eSportler stand seit November 2022 bei Team Vitality unter Vertrag, nachdem er bei BIG eine erfolgreiche Zeit verbracht hatte. Begonnen hatte seine kompetitive Karriere beim tschechischen Team Kings of Sosnovka (jetzt eSuba), bei denen er bis 2021 seine Erfolge feierte, ehe er zu BIG wechselte.

-------

Anmerkung der Redaktion: Wenn Sie sich selbst von Depressionen und Suizidgedanken betroffen fühlen, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (http://www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in zahlreichen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnten.

-------