Stuttgart strauchelt in der VBL

Stuttgart strauchelt in der VBL

Das VBL-Team des VfB Stuttgart verpasst die Tabellenführung. Gegen den VfL Bochum setzt es eine überraschende Niederlage. Der VfB bleibt Tabellendritter.
Das VBL-Team des VfB Stuttgart unterlag Bochum
Das VBL-Team des VfB Stuttgart unterlag Bochum
© VfB Stuttgart
Sportinformationsdienst
von Sportinformationsdienst
am 14. Feb

Der VfB Stuttgart hat die Tabellenführung in der VBL Club Championship verpasst.

Das eSport-Team des Bundesligisten unterlag am Donnerstag dem VfL Bochum im sogenannten "Featured Match", das live im Fernsehen gezeigt wurde, recht überraschend mit 3:6 (1:2, 2:1, 0:1).

Durch die Niederlage in der letzten Begegnung des 11. Spieltags bleibt das FIFA-Team des VfB in der Tabelle mit 68 Punkten auf Rang drei stehen. 

Bremen weiter Tabellenführer

Tabellenführer ist somit weiterhin Top-Favorit Werder Bremen mit 72 Zählern. Punktgleich auf Rang zwei, aber mit zwei Spielen mehr auf dem Konto, liegt Borussia Mönchengladbach. Mit einem Sieg gegen die Bochumer hätte Stuttgart beide Konkurrenten hinter sich lassen können, doch Top-PlayStation-Spieler Erhan "Dr. Erhano" Kayman verlor erst sein Einzel, ehe er gemeinsam mit Xbox-Profi Marcel "Marlut" Lutz auch das abschließende Doppel verlor. Nur Lutz konnte seine Einzel-Partie für sich entscheiden.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden|ANZEIGE

Wichtig wird im Kampf um die Meisterschaft für Stuttgart der kommende Montag. Dann treffen die Schwaben auf Bremen und das zuletzt strauchelnde RB Leipzig um FIFA-Star Cihan Yasarlar. 

Jede Partie besteht aus je einem Einzel auf der PlayStation und Xbox sowie einem Doppel. Für jeden Sieg gibt es drei, für jedes Remis einen Punkt in der Tabelle.