Anzeige
Home>Fußball>

Sami Allagui und Cenk Sahin vom FC St. Pauli für zwei Spiele gesperrt

Fußball>

Sami Allagui und Cenk Sahin vom FC St. Pauli für zwei Spiele gesperrt

Anzeige
Anzeige

Zwei Spiele Sperre für Sahin

Zwei Spiele Sperre für Sahin

Der FC St. Pauli muss im Abstiegskampf vorerst auf Sami Allagui und Cenk Sahin verzichten. Beide Spieler werden vom DFB nach ihren Platzverweisen gesperrt.
FC St. Pauli v SV Darmstadt 98 - Second Bundesliga
FC St. Pauli v SV Darmstadt 98 - Second Bundesliga
© Getty Images

Der stark abstiegsbedrohte Zweitligist FC St. Pauli kann erst am letzten Spieltag wieder auf Sami Allagui und Cenk Sahin zurückgreifen.

Beide Profis wurden nach ihren Platzverweisen im Auswärtsspiel bei Jahn Regensburg (1:3) für zwei Partien gesperrt.

Allagui hatte in der 45. Minute Rot gesehen und wurde wegen einer Tätlichkeit gesperrt. Sahin wurde in der 75. Minute des Feldes verwiesen, das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zog ihn wegen "rohen Spiels" aus dem Verkehr. Die Urteile sind rechtskräftig.

Das Duo fehlt damit in den Heimspielen gegen den direkten Konkurrenten SpVgg Greuther Fürth und Arminia Bielefeld.

Beim MSV Duisburg (13. Mai) dürfen Allagui und Sahin wieder auflaufen. St. Pauli steht auf dem Relegationsplatz.