Anzeige

Holstein Kiel erneut in Quarantäne

Holstein Kiel erneut in Quarantäne

Nach dem positiven Coronatest bei Torhüter Ioannis Gelios werden 14 Spieler von Holstein Kiel in Quarantäne geschickt. Die Partie gegen Regensburg wird abgesetzt.
Torhüter Ioannis Gelios wurde positiv getestet
Torhüter Ioannis Gelios wurde positiv getestet
© Imago
SID
SID
von SID

Nach dem positiven Coronatest bei Torhüter Ioannis Gelios sind 14 Spieler des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel am Freitag in Quarantäne geschickt worden.

Das  Punktspiel am Samstag (13.00 Uhr) gegen Jahn Regensburg wurde daraufhin abgesetzt. Die vorgeschriebene Anzahl von 15 spielfähigen Akteuren steht den Kielern nicht zur Verfügung. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Das Gesundheitsamt hatte verfügt, dass alle Personen, die gemeinsam mit Gelios in einem der laut Hygienekonzept vorgeschriebenen zwei Busse gesessen haben, in Isolation müssen.

Von den Spielern eingehaltene Abstände und getragene FFP2-Masken haben, so teilte der KSV Holstein mit, zu keiner anderen Bewertung des Sachverhaltes geführt.

Viele Coronafälle in der 2. Liga

"Diese Nachricht des Gesundheitsamtes zur Teilquarantäne hat uns überrascht und ist natürlich extrem bitter", sagte Sport-Geschäftsführer Uwe Stöver: "Die Entscheidung stellt uns für den restlichen Saisonverlauf vor große Herausforderungen. Dennoch tragen wir diese selbstverständlich mit, so dass uns nichts anderes übrig bleibt, als auch diese Situation zu akzeptieren und anzunehmen." (Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga)

Die zweite Liga ist aktuell stark von der Pandemie betroffen. Die Teams des Karlsruher SC und vom SV Sandhausen mussten sich in dieser Woche in Quarantäne begeben. Auch Holstein war davon nach vier Coronafällen bereits im März betroffen und hat bereits jetzt einen eng getakteten Spielplan im Saison-Endspurt.