Bayern-Talent in die 2. Liga

Bayern-Talent in die 2. Liga

Jahn Regensburg sichert sich die Dienste von Bayern-Juwel Sarpreet Singh. Der 22-Jährige kommt auf Leihbasis und soll Spielpraxis sammeln.
Oliver Kahn zeigt sich zuversichtlich, Kingsley Coman und Leon Goretzka halten zu können. Bayerns neuer Vorstandsboss spricht allerdings auch eine Warnung aus.
Hier spricht Kahn Klartext zu Coman und Goretzka
01:58
. SPORT1
von SPORT1
am 6. Juli

Jahn Regensburg hat sich die Dienste von Sarpreet Singh gesichert.

Der 22-Jährige kommt auf Leihbasis vom FC Bayern, um in der Zweiten Liga Spielpraxis zu sammeln und die Regensburger Offensive zu verstärken. Das Engagement ist auf ein Jahr befristet.

Der EM Doppelpass mit Uli Hoeneß, Stefan Effenberg und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Singh, der im Sommer 2019 vom neuseeländischen Klub Wellington Phoenix zum Rekordmeister gewechselt war, hatte bereits in der vergangenen Saison ein Leihgeschäft beim 1. FC Nürnberg absolviert, ehe er im Januar dieses Jahres wieder zum FC Bayern zurückgekehrt war.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

"Sarpreet hat sich in der vergangenen Saison beim 1. FC Nürnberg bereits mit den Anforderungen in der 2. Liga vertraut gemacht und dort seine ersten Einsätze auf höherem Niveau absolviert", erklärte Jochen Sauer, Leiter des FC Bayern Campus. "Nun soll er sich in Regensburg auf diesem Level nachhaltig weiterentwickeln, um so den nächsten Schritt in seiner Entwicklung zu machen."

Der Neuseeländer stand bereits zweimal in der Bundesliga auf dem Platz, einmal durfte er im Pokal ran. Den Großteil seiner Zeit verbrachte Singh aber bei den Amateuren in Liga drei, wo er 38-mal auflief und zehn Tore schoss.