Anzeige

Mega-Solo! Weiser brilliert bei Werder-Debüt

Mega-Solo! Weiser brilliert bei Werder-Debüt

Werder Bremen marschiert gegen Ingolstadt zum nächsten Sieg. Neuzugang Mitchell Weiser brilliert bei seinem Debüt. St. Pauli verpasst die Spitze.
Mitchell Weiser schoss per Solo das 2:0 für Werder
Mitchell Weiser schoss per Solo das 2:0 für Werder
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
11.09.2021 | 15:26 Uhr

Werder Bremen kommt ins Rollen!

Nach dem 3:0 (2:0) beim FC Ingolstadt rücken die Norddeutschen in der Tabelle der 2. Bundesliga schon auf den vierten Platz vor und sind vorübergehend nur noch einen Zähler vom Spitzenreiter Regensburg entfernt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Den Sprung an die Spitze verpasste parallel zu Werder der FC St. Pauli durch das 0:1 (0:1) bei Hannover 96. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Der Karlsruher SC verpasste ebenfalls den Sprung auf einen Aufstiegsplatz und rettete sich gegen Holstein Kiel zu einem 2:2 (1:0).

Werder: Weiser mit Mega-Solo bei Debüt

Mannschaft der Stunde ist dennoch Werder Bremen. Nach dem 3:0 gegen Hansa Rostock legte der Absteiger sofort nach und ließ auch gegen Ingolstadt nichts anbrennen.

Eine Flanke von Niklas Schmidt verlängerte Ingolstadts Nico Antonitsch zum 1:0 für die Grün-Weißen ins eigene Netz (24.).

Es folgte der große Auftritt von Mitchell Weiser. Die Leihgabe von Bayer Leverkusen setzte wenige Tage nach seinem Wechsel bei seinem Debüt zum Solo an, ließ seine Gegenspieler per Übersteiger stehen und schob ein (42.).

Marvin Ducksch erhöhte nach der Pause per Kopf auf 3:0 (48.).

Bitter aber: Ömer Toprak musste früh in der ersten Hälfte mit einer Muskelverletzung in der Wade raus. Sein Einsatz im Derby gegen den Hamburger SV am nächsten Spieltag ist ungewiss.

Hannover stoppt St. Pauli im Nord-Duell

Für HSV-Stadtrivale St. Pauli gab es einen Rückschlag. Mit einem Sieg wären die Hanseaten an die Spitze geklettert. Gegen Hannover fehlten aber die Ideen.

Die Folge: Sebastian Kerk staubte zum 1:0 für Hannover ab (39.). (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Hofmann rettet Karlsruhe gegen Kiel

Auch Karlsruhe nutzte die Chance zum Sprung auf einen Aufstiegsplatz nicht.

Kyoung-Rok Choi traf zwar zum 1:0 in der 39. Minute für die Hausherren.

Doch Kiels Joshua Mees (78.) und Ein Bartels (80.) sorgten mit einem späten Doppelschlag für die Wende.

Den Schlusspunkt setzte Karlsruhes Torjäger Philipp Hofmann mit dem 2:2 kurz vor Schluss (88.)