Anzeige

Arp spricht über HSV-Rückkehr

Arp spricht über HSV-Rückkehr

Am Samstag kehrt Fiete Arp zu seinem Jugend-Klub HSV zurück. Der an Kiel ausgeliehene Bayern-Profi hat gute Erinnerungen.
Kiel holt gegen Aue den ersten Saisonsieg. Fiete Arp erzielt per Solo ein Traumtor - auch Lewis Holtby zeigt eine äußerst sehenswerte Aktion.
SID
SID
von SID

Für Angreifer Fiete Arp (21) ist der Hamburger SV nach wie vor „eine Herzensangelegenheit“.

Ohne die „knapp zehn Jahre beim HSV wäre ich jetzt nicht hier, dann wäre ich auch nirgendwo anders gelandet im Profifußball“, sagte Arp dem SID vor seiner Rückkehr nach Hamburg mit Holstein Kiel (Samstag, 20.30 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1): „Und hätte einfach viele schöne Erfahrungen und viele Menschen niemals kennengelernt.“

Arp wurde beim HSV ausgebildet und feierte bei dem Traditionsklub als 17-Jähriger sein Bundesliga-Debüt. 2019 wechselte der Stürmer zu Bayern München, konnte sich dort aber nicht durchsetzen und ist derzeit an Kiel ausgeliehen.

Fiete Arp engagiert sich sozial

„Meine Zeit beim HSV war ja mehr, als die eineinhalb Jahre, die in der Öffentlichkeit stattgefunden haben“, sagte Arp: „Ich denke an mein erstes Training in der U11, an die Erfolge, an die schweren Zeiten, die wir hatten.“

In seiner Heimat Schleswig-Holstein will Arp zu alter Stärke zurückfinden und engagiert sich zudem sozial.

Als Botschafter des Projekts „Kids in die Clubs“ unterstützt der frühere Junioren-Nationalspieler Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen Familien, damit sie kostenlos im Verein Sport treiben können. Er leitet dabei auch Trainingseinheiten selbst. „Es macht einfach Spaß, wenn man diese ehrliche Freude, dieses Strahlen in den Augen bei den Kindern sieht - trotz der schweren Zeit in der Pandemie“, sagte Arp: „Das macht Lust auf mehr.“