Anzeige

Corona-Verdacht! Schalke ohne Trainer

Corona-Verdacht! Schalke ohne Trainer

Schalke 04 muss im Topspiel beim FC St. Pauli am Samstag (ab 19.45 Uhr LIVE bei SPORT1) ohne Trainer Dimitrios Grammozis antreten. Es besteht Verdacht auf Corona.
News, Hintergründe und Fakten zum Bundesliga-Wochenende. Alle wichtigen Infos im Vorfeld der Spiele gibt es hier bei "9PLUS1".
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bittere Nachrichten für den FC Schalke 04!

Die Knappen müssen im Topspiel beim FC St. Pauli am Samstag ohne ihren Cheftrainer Dimitrios Grammozis antreten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Corona-Verdacht bei Schalke-Trainer Grammozis

Beim 43-Jährigen besteht der Verdacht auf eine Corona-Infektion, wie S04 am Donnerstagabend mitteilte.

Damit müssen im Kracher am Samstagabend wohl beide Teams ohne ihren Cheftrainer auskommen. St. Pauli hatte bereits am Samstagabend bekanntgegeben, dass Trainer Timo Schultz Corona hat, gegen Nürnberg am Sonntag fehlte er. (BERICHT: St. Pauli-Trainer Schultz hat Corona)

Allerdings ist die Lage bei Grammozis kompliziert. Der Trainer ist doppelt geimpft, die Testlage ist nicht eindeutig, erklärte Schalke.

Demnach liegen sowohl positive als auch negative Ergebnisse vor. Das Ergebnis des PCR-Tests steht noch aus. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Doch auch dieser Befund werde nichts mehr an der Entscheidung ändern, dass Grammozis gar nicht erst nach Hamburg reisen wird, stellte Schalke klar.

Der Coach, der Anfang der Woche über Erkältungssymptome klagte ,befinde sich bereits in häuslicher Quarantäne. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Piepenbrock und Büskens trainieren Schalke

In Abwesenheit von Grammozis wird Co-Trainer Sven Piepenbrock Schalke vorbereite und am Samstag coachen. Unterstützen werde ihn Mike Büskens.

Weitere Coronafälle in der Mannschaft oder dem Staff gibt es nicht. S04 teilte mit, dass die tägliche Testung am Donnerstag wie zuletzt ohne Befund geblieben sei.

Grammozis habe seit dem Spiel am vergangenen Samstag gegen den SV Sandhausen „keinen Kontakt mehr zur Lizenzmannschaft“ gehabt.

Wie lange Grammozis ausfallen wird, sei „aktuell noch offen“ und hänge „maßgeblich vom Ergebnis des PCR-Tests sowie der hoffentlich schnell eintretenden gesundheitlichen Erholung ab“.

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: