Anzeige

Ex-Bielefeld-Coach übernimmt FCI

Ex-Bielefeld-Coach übernimmt FCI

Der FC Ingolstadt trennt sich von Trainer André Schubert. Der frühere Gladbach-Coach wird mit sofortiger Wirkung freigestellt. Der neue Trainer steht schon fest.
Hansa Rostock musste sich am Ende mit einem 1:1 gegen den FC Ingolstadt zufrieden geben. Während Hansa Chancenwucher betrieb, trafen die Schanzer sehenswert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Beim FC Ingolstadt geht es Schlag auf Schlag: Wenige Stunden nach der Entlassung von Trainer André Schubert am Mittwoch haben die Schanzer bereits einen Nachfolger präsentiert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Rüdiger Rehm, unter anderem Ex-Coach von Arminia Bielefeld, übernimmt die Mannschaft mit sofortiger Wirkung.

Die derzeit durch mehrere Coronafälle dezimierte Mannschaft wird der 43 Jahre alte Rehm „ab Donnerstag auf das wichtige Heimspiel gegen Hannover 96 vorbereiten“, teilten die Schanzer am Abend mit.

Über die Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Neben Schubert auch Co-Trainer Saric weg

Dietmar Beiersdorfer, Geschäftsführer Sport und Kommunikation beim FCI, hatte zuvor die Entlassung von Schubert erklärt: „Wir haben diese Entscheidung nach eingehender Analyse der aktuellen Situation getroffen.“

Zusammen mit Schubert war auch Co-Trainer Asif Saric von seinen Aufgaben entbunden worden. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Nächster Trainer in der 2. Bundesliga raus

Schubert ist bereits der 7. Cheftrainer in dieser Saison, der in der 2. Bundesliga seinen Posten räumen muss.

Erst Ende September hatte er die Schanzer nach dem Aus von Roberto Pätzold übernommen.

Neben Ingolstadt (jetzt schon zum zweiten Mal) tauschten auch schon Erzgebirge Aue, Holstein Kiel, der SV Sandhausen, Werder Bremen und Hannover 96 den Coach aus.

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: