Anzeige
Home>Fußball>

HSV: Anklage gegen Bakery Jatta erhoben - Hamburg-Profi soll falschen Namen tragen

Fußball>

HSV: Anklage gegen Bakery Jatta erhoben - Hamburg-Profi soll falschen Namen tragen

Anzeige
Anzeige

HSV-Fanklub stellt sich hinter Jatta

HSV-Fanklub stellt sich hinter Jatta

Die Staatsanwaltschaft Hamburg erhebt Anklage gegen Bakery Jatta. Der HSV-Profi soll einen falschen Namen tragen und in Wahrheit einige Jahre älter sein.
Zwölf Spiele blieb der Hamburger SV unbesiegt, im kleinen Nordderby in Hannover endete die Serie mit der zweiten Saisonniederlage.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nächste Runde im Fall Bakery Jatta.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat vor dem Jugendrichter des Amtsgerichts Altona Anklage gegen den HSV-Profi erhoben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Das geht aus einer Pressemitteilung am Montag hervor.

Laut der Staatsanwaltschaft soll Jatta einen falschen Namen tragen und es sich tatsächlich um Bakary Daffeh handeln. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

HSV stellt sich hinter Jatta

Der HSV reagierte auf Twitter mit einem Bild, welches Jatta umringt von seinen jubelnden Teamkollegen zeigt.

Dazu heißt es schlichtweg: „Statement genug!“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Vergehen gegen Aufenthaltsgesetz vorgeworfen

Nach Schilderung der Anklage sei Jatta im Sommer 2015 ohne Pass und Aufenthaltstitel als Flüchtling über Italien nach Deutschland gereist.

Laut der Staatsanwaltschaft habe er mit der behaupteten Minderjährigkeit eine Duldung erreichen wollen, obwohl er eigentlich bereits 1995 geboren wurde. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Dem 23-Jährigen werden Vergehen gegen das Aufenthaltsgesetz in vier Fällen sowie in einem weiteren Fall mittelbare Falschbeurkundung vorgeworfen.

Die Anklage wurde demnach vor einem Jugendrichter eingereicht, da ein Großteil der Vergehen noch nach dem Jugendrecht zu beurteilen wäre.

HSV-Fans stellen sich hinter Jatta

Während die Staatsanwaltschaft die Aufnahme eines Hauptverfahrens prüft, kündigte der Anwalt von Bakery Jatta, Thomas Bliwier, an, einen Antrag zu stellen, um die Hauptverhandlung zu verhindern. Er könne die Anklage nicht nachvollziehen, erklärte er gegenüber der Hamburger Morgenpost.

Dieser Meinung schlossen sich auch die Fans des Hamburger SV an. Auf Twitter stellte sich der HSV Supporters Club heute in einem Statement hinter seinen Flügelspieler und sprach dem Mann aus Gambia sein Vertrauen aus:

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Unklar ist derweil, ob Jatta im Zuge der Ermittlungen auch sportrechtliche Konsequenzen drohen. Dem SID erklärte der Vorsitzende des DFB-Kontrollausschusses, Anton Nachreiner, man werde das Ermittlungsverfahren weiter fortführen, gleichzeitig aber „im Hinblick auf die neue Sachlage [....] das Ergebnis des staatlichen Verfahrens abwarten.“

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: