Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: Auf Schalke wartet jetzt ein hartes Stück Arbeit - Kommentar

Fußball>

2. Liga: Auf Schalke wartet jetzt ein hartes Stück Arbeit - Kommentar

Anzeige
Anzeige

Der Rausch wird verfliegen

Der Rausch wird verfliegen

Der FC Schalke 04 gelingt der direkte Wiederaufstieg in die Bundesliga. SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk sieht aber ein hartes Stück Arbeit für die Knappen.
Der FC Schalke 04 steigt in die 1. Bundesliga auf, nach dem Sieg gegen St. Pauli feiern die Spieler ausgelassen mit den Fans auf dem Platz.
Pit Gottschalk
Pit Gottschalk

Die Rückkehr des FC Schalke in die Bundesliga kann nicht dramatischer und wuchtiger laufen.

0:2 hinten im letzten Heimspiel gegen St. Pauli, drei Treffer in Halbzeit zwei und dann 3:2 vorne und im siebten Himmel - das ist Schalke. Oder wie man im Pott sagt: der geilste Verein der Welt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Sie werden jetzt Simon Terodde feiern, den Torjäger und seine 29 Treffer in der 2. Liga. Und Mike Büskens, den Interimstrainer und Muntermacher. Vielleicht sogar die Klubführung, die zuerst Patron Clemens Tönnies losgeworden ist und dann den ungeliebten Sponsor Gazprom. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Schalkes Rausch wird verfliegen

Indes: Irgendwann wird auch dieser Rausch verfliegen. Und dann werden die Schalker feststellen, dass ein Aufstieg zwar schwere Arbeit ist, aber noch schwerer ist die Maloche, wenn sie die Klasse halten wollen.

Es ist ja kein Zufall, dass sie vor einem Jahr in der 2. Liga gelandet sind. (STIMMEN: „Unfassbar, was heute passiert ist“)

Lesen Sie auch

Die noch immer drückende millionenschwere Schuldenlast (schon vergessen?) lässt keine gewaltigen Sprünge bei der Kaderplanung zu. Die Mannschaft besteht aus sehr guten Zweitliga-Spielern, die sich am Ende durchgesetzt haben. Aber haben sie auch das Zeug für die erste Liga?

Der VfB Stuttgart, durchaus zu vergleichen mit dem FC Schalke, drehte im vergangenen Jahrzehnt zweimal die Ehrenrunde im Unterhaus, um nach dem zweiten Aufstieg festzustellen, dass es noch immer nicht zu einer nervenschonenden Saison reicht. Wieder droht die Relegation.

Wer wird Trainer auf Schalke?

Der FC Schalke hat, zumindest gegenüber der Öffentlichkeit, noch immer keinen Trainer für die Bundesliga, der erstens sein Handwerk versteht, zweitens zu Schalke passt und drittens die Krisen, die definitiv kommen werden, meistert. Büskens zeigte, wie wichtig der Trainer ist.

Damit nicht genug, die Arbeitsliste ist lang. Die Mannschaft hat einen Marktwert von 31,55 Mio. Euro. Sogar VfL Bochum und Arminia Bielefeld sind wertvoller. Das Durchschnittsalter im Kader beträgt 26,6 Jahre. Damit würde man zu den drei ältesten Klubs in der Bundesliga gehören.

Der FC Schalke 04 sichert sich den Aufstieg in einem turbulenten Spiel gegen St. Pauli, danach gibt es bei den Fans und Spielern kein Halten mehr.
01:05
"JUBEEEL": Dieses Aufstiegs-Interview ist jetzt schon Kult

Kann man sich Umbau und Verjüngung leisten? Nach Vivawest auf der Trikotbrust und Rewe auf den Trainingsklamotten braucht man einen Werbepartner, der dauerhaft in einer Millionenhöhe investiert, die dieser Verein verdient. Den muss man in Pandemie-Zeiten erst einmal finden.

Die Situation darf Schalke nicht schrecken. Schon andere Klubs, siehe Köln, haben solche Phasen durchgestanden und sind gestärkt daraus hervorgegangen. Dessen muss sich der Verein halt bewusst sein: dass bei aller Euphorie noch ein hartes Stück Arbeit auf Schalke 04 wartet.

ZU FEVER PIT‘CH:

Fever Pit‘ch ist der tägliche Fußball-Newsletter von SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk. Jeden Morgen um 6.10 Uhr bekommen Abonnenten den Kommentar zum Fußballthema des Tages und die Links zu den besten Fußballstorys in den deutschen Medien. Den kostenlosen Newsletter erhalten Sie hier: http://newsletter.pitgottschalk.de

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: