Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: Eintracht Braunschweig – Karlsruher SC, 2:1 (1:0)

Fußball>

2. Liga: Eintracht Braunschweig – Karlsruher SC, 2:1 (1:0)

Anzeige
Anzeige

Braunschweig dank Ujah voll im Geschäft

Braunschweig dank Ujah voll im Geschäft

2. Liga: Eintracht Braunschweig – Karlsruher SC, 2:1 (1:0)
Eintracht Braunschweig befreit sich weiter: Der Aufsteiger blieb beim Heimspiel gegen den KSC zum dritten Mal in Folge ohne Niederlage - vorne zeigte einmal mehr das starke Duo der letzten Wochen seine Klasse.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Am Freitag trafen Eintracht Braunschweig und der Karlsruher SC aufeinander. Das Match entschied Braunschweig mit 2:1 für sich. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Anthony Ujah mit dem 1:0 für Eintracht Braunschweig zur Stelle (44.). Zur Pause wusste die Heimmannschaft eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Michael Schiele schickte Danilo Wiebe aufs Feld. Jannis Nikolaou blieb in der Kabine. In der Halbzeitpause veränderte der KSC die Aufstellung in großem Maße, sodass Sebastian Jung, Mikkel Kaufmann und Simone Rapp für Marco Thiede, Fabian Schleusener und Malik Batmaz weiterspielten. In der 54. Minute brachte Marvin Wanitzek den Ball im Netz von Braunschweig unter. Eine Minute später ging Eintracht Braunschweig durch den zweiten Treffer von Ujah in Führung. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Braunschweig noch einen Doppelwechsel vor, sodass Niko Kijewski und Lion Lauberbach für Anton-Leander Donkor und Ujah weiterspielten (89.). Unter dem Strich verbuchte Eintracht Braunschweig gegen Karlsruhe einen 2:1-Sieg.

Braunschweig muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Für Eintracht Braunschweig gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Mit drei Punkten im Gepäck verließ Braunschweig die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz. Zwei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Eintracht Braunschweig bei. Braunschweig ist seit drei Spielen unbezwungen.

Der Karlsruher SC bekleidet mit elf Zählern Tabellenposition neun. Drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich das Team von Christian Eichner weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Für das nächste Spiel reist Eintracht Braunschweig am 02.10.2022 zum 1. FC Kaiserslautern, am selben Tag empfängt der KSC den 1. FC Nürnberg.