Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: FC St. Pauli – 1. FC Heidenheim 1846, 0:0 (0:0)

Fußball>

2. Liga: FC St. Pauli – 1. FC Heidenheim 1846, 0:0 (0:0)

Anzeige
Anzeige

St. Pauli und Heidenheim trennen sich torlos

St. Pauli und Heidenheim trennen sich torlos

2. Liga: FC St. Pauli – 1. FC Heidenheim 1846, 0:0 (0:0)
Torloses Remis im 2.Liga-Topspiel. Ein Flitzer versucht ganz spät noch in Erscheinung zu treten, wird aber ganz schnell dingfest gemacht.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der 1. FC Heidenheim 1846 ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den FC St. Pauli hinausgekommen. St. Pauli erwies sich gegen Heidenheim als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Frank Schmidt schickte Kevin Sessa aufs Feld. Andreas Geipl blieb in der Kabine. Mit einem Doppelwechsel wollte der FC St. Pauli frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Timo Schultz Lukas Daschner und Connor Metcalfe für Carlo Boukhalfa und Johannes Eggestein auf den Platz (59.). Am Ende sicherte sich das Heimteam mit diesem 0:0 einen Zähler.

Ein Punkt reichte St. Pauli, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun elf Punkten steht der FC St. Pauli auf Platz elf. Zwei Siege, fünf Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von St. Pauli bei. Vier Unentschieden und eine Niederlage aus den letzten fünf Spielen: Der FC St. Pauli kann einfach nicht gewinnen.

Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den 1. FC Heidenheim 1846 17 Zähler zu Buche. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück der Gäste. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, Heidenheim zu überlisten. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim 1. FC Heidenheim 1846 etwas bescheiden daher. Lediglich sieben Punkte ergatterte Heidenheim.

Am kommenden Samstag tritt St. Pauli bei Eintracht Braunschweig an, während der 1. FC Heidenheim 1846 einen Tag später Hannover 96 empfängt.