Home>Fußball>

2. Liga: Hertha nur mit Remis in Rostock

Fußball>

2. Liga: Hertha nur mit Remis in Rostock

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Hertha nur mit Remis in Rostock

Zweitligist Hertha BSC hat im Kampf um den Anschluss an die Aufstiegsränge abreißen lassen müssen.
Hertha holt Punkt in Rostock
Hertha holt Punkt in Rostock
© www.imago-images.de/SID/IMAGO/Michael Taeger
. SID
. SID
von SID

Fußball-Zweitligist Hertha BSC hat im Kampf um den Anschluss an die Aufstiegsränge abreißen lassen müssen. Bei Hansa Rostock kam das Team von Trainer Pal Dardai am Sonntag trotz Aluminium-Treffern nicht über ein 0:0 hinaus. Obwohl die Berliner drei Pflichtspiele in Serie unbesiegt sind, bleibt der Bundesliga-Absteiger in der zweiten Tabellenhälfte.

{ "placeholderType": "MREC" }

Für Rostock war es ein wichtiger Punktgewinn im Abstiegskampf, nachdem Hansa zuletzt drei Ligaspiele nacheinander verloren hatte. Überhaupt hatte die Kogge, die mit 13 Punkten nur drei Zähler hinter Hertha liegt, lediglich eine der vorigen sieben Partien gewonnen.

Im Ostseestadion hatte Hertha in der ersten Halbzeit ein Übergewicht, so richtig fand das Angriffs-Duo Fabian Reese/Haris Tabakovic jedoch nicht zueinander. Torchancen waren Mangelware, weil die Gäste, bei denen Marton Dardai und Linus Gechter die gesperrten Innenverteidiger Toni Leistner und Marc-Oliver Kempf ersetzten, die Rostocker Bemühungen gut wegverteidigten.

Nach der Pause kamen die Berliner mit Schwung aus der Kabine - und hatten zweimal Alu-Pech. Erst traf Pascal Klemens (52.) per Flachschuss aus 20 Metern den Pfosten, ehe Reese (62.) eine Dardai-Ecke an die Latte köpfte. Hertha wurde nun zwingender. Nach toller Vorlage von Smail Prevljak scheiterte Jonjoe Kenny (64.) an Hansa-Torwart Markus Kolke. Glück hatte Hertha, als Rostock in der Schlussphase stärker wurde und Klemens in höchster Not gegen Juan Jose Perea (77.) klärte.