Home>Fußball>2. Bundesliga>

FCK-Abstiegskampf: Funkel sieht Profis in der Pflicht

2. Bundesliga>

FCK-Abstiegskampf: Funkel sieht Profis in der Pflicht

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Funkel nimmt Profis in die Pflicht

Friedhelm Funkel zeigt Defizite seiner Schützlinge auf.
Friedhelm Funkel sieht FCK-Profis in der Pflicht
Friedhelm Funkel sieht FCK-Profis in der Pflicht
© AFP/SID/INA FASSBENDER
. SID
. SID
von SID

Trainer Friedhelm Funkel vom stark abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern sieht die Profis des viermaligen Meisters nach dem zurückliegenden Derby-Debakel gegen den Karlsruher SC (0:4) in der Pflicht.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Die Spieler sind in der Bringschuld, sie müssen eine andere Leistung bringen. So dürfen wir kein Spiel mehr verlieren“, sagte Funkel vor dem Kellerduell des Drittletzten am Samstag (13.00/Sky) beim punktgleichen Vorletzten Hansa Rostock: „Da müssen wir ein anderes Gesicht zeigen.“

Nach zwei Partien unter seiner Regie hat der Coach nach eigenen Angaben die Defizite seines Teams erkannt. "Ich habe eine brave Mannschaft. Der ein oder andere muss unangenehm werden. Mit Friede, Freude, Eierkuchen kannst du keine Ziele erreichen", äußerte Funkel: "Einige müssen anecken und vorweg gehen. In Moment sehe ich da noch keinen Spieler. Auch mehr Körperlichkeit auf dem Trainingsplatz würde uns gut tun."

{ "placeholderType": "MREC" }

Trotz allem genieße die Mannschaft noch sein "hundertprozentiges" Vertrauen, sagte Funkel. "Natürlich hat das Team das Format, die Klasse zu halten", betonte der Coach: "Es geht aber nur über den Kampf, die Laufintensität, das Zweikampfverhalten und das schnelle Umschalten. Das müssen die Jungs erkennen."