Home>Fußball>2. Bundesliga>

Osnabrück verliert Abstiegsduell gegen Braunschweig

2. Bundesliga>

Osnabrück verliert Abstiegsduell gegen Braunschweig

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Osnabrück verliert Abstiegsduell

Der VfL Osnabrück hat nach der Niederlage im Jubiläumsspiel nur noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt.
Holstein Kiel steuert unaufhaltsam in Richtung Bundesliga-Premiere. Schlusslicht Osnabrück ist komplett chancenlos - und die Störche grüßen nun sogar von der Tabellenspitze.
. SID
. SID
von SID

Zweitligist VfL Osnabrück hat einen Erfolg im wichtigen Abstiegsduell mit Eintracht Braunschweig verpasst. Das Tabellenschlusslicht, das diese Woche seinen 125. Geburtstag gefeiert hatte, verlor mit 0:3 (0:2). Bei noch vier ausstehenden Spielen hat der VfL sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 16. Dadurch wird der Klassenerhalt für das Team von Trainer Uwe Koschinat immer unwahrscheinlicher.

{ "placeholderType": "MREC" }

Anton Donkor brachte die Gäste früh mit 1:0 in Führung (9.). Rayan Philippe erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 (40.). In der zweiten Halbzeit bediente Torschütze Philippe seinen Teamkollegen Johan Gomez zum 3:0 (60.).

Braunschweig mit großem Schritt Richtung Klassenerhalt

Braunschweig war vor 15.500 Zuschauern in Osnabrück von Beginn an das bessere Team, konnte sich aber mehrmals bei Torwart Ron-Thorben Hoffmann bedanken, der die Führung festhielt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der BTSV stellt mit zehn Gegentoren in 13 Rückrunden-Partien die beste Defensive der zweiten Liga - ein Grund, warum Braunschweig nun dem Klassenerhalt ein Stück näher gekommen ist. Die Niedersachsen vergrößerten den Vorsprung auf den Relegationsplatz zumindest vorübergehend auf drei Punkte.

Am 31. Spieltag empfängt Braunschweig am Samstag (13.00 Uhr) den Hamburger SV. Für Osnabrück geht es gegen den nächsten Konkurrenten im Tabellenkeller, der VfL ist sonntags zu Gast in Magdeburg (13.30 Uhr).