Home>Fußball>2. Bundesliga>

Düsseldorf: Thioune freut sich auf die "Crunchtime"

2. Bundesliga>

Düsseldorf: Thioune freut sich auf die "Crunchtime"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Thioune freut sich auf „Crunchtime“

Düsseldorf glaubt weiter an seine Chance auf den Aufstieg.
Daniel Thioune glaubt weiter an eine Aufstiegschance
Daniel Thioune glaubt weiter an eine Aufstiegschance
© Imago/Perenyi/SID/IMAGO/Laci Perenyi
. SID
. SID
von SID

Daniel Thioune haderte nicht lange. Als das erste Ticket für den Bundesliga-Direktaufstieg an Holstein Kiel vergeben war, richtete der Trainer von Fortuna Düsseldorf den Blick sofort wieder nach vorne.

{ "placeholderType": "MREC" }

"Wir können uns ein bisschen schütteln, die Jungs können ein bisschen durchatmen", sagte Thioune nach dem 1:1 an der Förde, bei dem die Kieler den entscheidenden Schritt schafften. Für die Fortuna ist nun eine Relegationsteilnahme das realistische Szenario. "Dann haben wir zwei Bonusspiele", sagte Thioune: "Wenn sich einer darauf richtig freut, bin ich das. Das ist dann die richtige Crunchtime und die haben wir uns verdient und erarbeitet."

Auch St. Pauli fast durch

Die Hoffnung, noch auf den zweiten direkten Aufstiegsrang vorrücken zu können, war am späten Samstagabend bei den Düsseldorfern nur noch klein. Der FC St. Pauli hat alles in der eigenen Hand. Sollten die Kiezkicker am Sonntag (13.30 Uhr) gegen den bereits feststehenden Absteiger VfL Osnabrück einen Punkt holen, sind auch sie durch.

„Ein, zwei Tage werden wir jetzt brauchen“, sagte Kapitän Andre Hoffmann: „Ich glaube, dass mit der Energie, die wir in den letzten Wochen hatten, einiges möglich ist.“ Unabhängig davon, wer der Gegner in der wahrscheinlichen Relegation sein sollte.