Home>Fußball>2. Bundesliga>

Schiri-Assistent abgeschossen: DFB sperrt KSC-Busfahrer

2. Bundesliga>

Schiri-Assistent abgeschossen: DFB sperrt KSC-Busfahrer

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

KSC-Eklat hat Folgen

Karlsruhes Busfahrer Thomas Laschuk hat beim Spiel gegen Hannover 96 den Ball in Richtung Spielfeld geschossen und einen Unparteiischen getroffen. Nun wird er vom DFB bestraft.
Hannover 96 hat knapp mit 2:1 in Karlsruhe gewonnen und ist punktemäßig mit den Badenern auf Rang fünf gleichgezogen. Die KSC-Urgesteine Stindl und Gondorf verabschiedeten sich also mit einer Niederlage aus dem Wildpark.
. SID
. SID
von SID

Sperre für den Busfahrer: Das DFB-Sportgericht hat Thomas Laschuk, Mannschafts-Chauffeur des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC mit einem Innenraumverbot für das nächste Meisterschaftsspiel belegt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dies teilte der DFB am Dienstag mit.

Laschuk hatte am Sonntag beim Spiel gegen Hannover 96 (1:2) einen Ball aus dem Seitenaus in Richtung Spielfeld geschossen und dabei Schiedsrichter-Assistent Luca Schlosser an der Hüfte getroffen.

Thomas Laschuk ist Busfahrer des KSC
Thomas Laschuk ist Busfahrer des KSC

Laschuk hatte dafür die Rote Karte gesehen.