Anzeige

Bayerischer Fußball-Verband rechnet mit Defizit von 2,5 Millionen Euro

Bayerischer Fußball-Verband rechnet mit Defizit von 2,5 Millionen Euro

Die Coronakrise hat den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hart getroffen.
Der BFV ist hart von der Pandemie getroffen worden
Der BFV ist hart von der Pandemie getroffen worden
© AFP/SID/ODD ANDERSEN
SID
SID
von SID

München (SID) - Die Coronakrise hat den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hart getroffen. Wie der Verband am Donnerstag mitteilte, geht Schatzmeister Jürgen Faltenbacher trotz massiver Einsparungen in diesem Jahr von einem Fehlbetrag in Höhe von 2,5 Millionen Euro aus. Beim größten der 21 Landesverbände unter dem Dach des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist der Spielbetrieb mindestens bis zum 31. Dezember ausgesetzt. 

Die etwa 80 festangestellten Mitarbeiter des BFV befinden sich weiter in Kurzarbeit. Dem Verband fehlen Einnahmen in Höhe von mehr als 6,5 Millionen Euro, etwa vier Millionen Euro sind eingespart worden.

MEHR DAZU