Badstuber mit Horror-Debüt

Badstuber mit Horror-Debüt

Holger Badstubers Debüt für den FC Luzern geht in die Hose. Der frühere Bayern-Star verliert das entscheidende Kopfballduell.
Holger Badstuber verlor seine Luzern-Premiere
Holger Badstuber verlor seine Luzern-Premiere
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 25. Juli

Sein Debüt für den FC Luzern hat sich Holger Badstuber mit Sicherheit ganz anders vorgestellt.

Der frühere Bayern-Star, der vor der Saison aus Stuttgart zum Schweizer Pokalsieger wechselte, kassierte mit seinem neuen Team eine ganz bittere 3:4-Heimpleite gegen Meister Young Boys Bern.

Dabei kam Badstuber erst in der 81. Minute für den früheren Gladbacher Marvin Schulz beim Spielstand von 3:3 ins Spiel - und patzte ganz spät. In der vierten Minute der Nachspielzeit verlor Badstuber das Kopfballduell gegen Jordan Siebatcheu und sah, wie der Ball im Netz zappelte.

Auch Wagner und Gentner mit Debüt

Trainer Fabio Celestini nahm seinen Neuzugang in Schutz: „Schulz war angeschlagen, also habe ich Badstuber eingewechselt. Klar er verliert das entscheidende Duell, aber wir können das vorher auch schon besser verteidigen.“

Die Berner, die vom früheren Schalke-Coach David Wagner trainiert werden, lagen bis zur 59. Minute mit 1:3 hinten und starteten dann die Aufholjagd.

Bei Luzern gab auch Christian Gentner (früher Stuttgart und Union Berlin) sein Debüt.