Das ist Brasiliens Olympia-Team

Das ist Brasiliens Olympia-Team

Die deutsche Fußball-Auswahl trifft bei den Olympischen Spielen im Auftaktspiel auf Brasilien. Die Südamerikaner führt ein bekannter Name an, auch drei Bundesligaspieler sind dabei.
Die Liste der Stars beim olympischen Fußballturnier wird immer länger. Auch Ex-Barca- und Juve-Star Dani Alves wird dabei sein.
Olympia: DFB-Team trifft auf Oldie Alves
00:41
Lukas von Hoyer
von L. von Hoyer
am 21. Juli

„Direkt zum ersten Spiel so ein Kracher, ich glaube, da ist jeder Fußballer heiß drauf“, sagte Nadiem Amiri. Ohne Zweifel, die deutsche Fußball-Auswahl für Olympia kann der Startschuss kaum mehr erwarten.

Fallen wird dieser am Donnerstag um 13.30 Uhr. Dann wird das erste Gruppenspiel im Yokohama angepfiffen - gegen die Fußball-Großmacht Brasilien. Dabei handelt es sich nicht nur um einen Kracher-Auftakt, sondern gleichzeitig auch um die Neuauflage des Endspiels der vergangenen Olympischen Sommerspiele. Damals im Wohnzimmer der Brasilianer, dem Maracana-Stadion in Rio de Janeiro.

Neymar hatte Brasilien damals im Elfmeterschießen zum Titel geschossen. Der brasilianische Superstar wird bei diesen Spielen aber nicht dabei sein, genau wie jeder andere Spieler, der 2016 auf dem fast heiligen Rasen von Rio stand. Trotzdem finden sich einige bekannte Namen in Brasiliens Kader - wie Dani Alves.

Routinier Dani Alves hat „Schmetterlinge im Bauch“

Beim FC Barcelona wurde der Rechtsverteidiger zu einem absoluten Superstar und gewann mit den Katalanen unter anderem dreimal die Champions League. Es folgten Stationen bei Juventus Turin und Paris Saint-Germain. Mittlerweile ist Dani Alves 38 Jahre alt und spielt wieder in seinem Heimatland beim FC Sao Paulo.

Die Olympischen Spiele werden sein letztes großes Abenteuer als Fußballer. Er führt den Titelverteidiger als Kapitän an und füllt einen der drei Plätze für Spieler aus, die nicht mehr als U21-Akteure durchgehen. Mehr Erfahrung hätte sich Trainer André Jardine nicht mit nach Japan holen können. Im Gegensatz zu Dani Alves ist der 41-Jährige international ein unbeschriebenes Blatt. Er betreut derzeit die U20 und die U23 der Brasilianer.

„Obwohl ich große Erfahrung habe, habe ich Schmetterlinge im Bauch“, sagte Alves, der 118 Länderspiele für Brasilien absolviert hat, in Yokohama: „Es ist wirklich ein besonderes Gefühl, hier zu sein.“

Joana Sanz ist die Frau an der Seite von Ex-Barca-Star Dani Alves. Einem spanischen Magazin hat das Model nun interessante Details zur Verlobung der beiden verraten.
01:48
Dieses Supermodel lehnte zwei Anträge von Dani Alves ab

Brasilien mit drei Bundesliga-Spielern

Die zwei weiteren Routiniers im brasilianischen Olympiateam stellen der 31 Jahre alte Torwart Santos von Athletico Paranaense und der 28 Jahre alte Diego Carlos vom FC Sevilla dar.

Unter den U21-Spielern sind unterdessen drei Akteure, welche die deutschen Fußball-Fans aus der Bundesliga kennen: Dortmunds Reinier, Leverkusens Paulinho und Herthas Matheus Cunha.

Letzterer erzielte in der vergangenen Spielzeit immerhin sieben Bundesliga-Tore für die Berliner. Der 19 Jahre alte Reinier kam für den BVB immerhin auf 14 Kurzeinsätze in der Bundesliga und gilt als vielversprechendes Offensiv-Talent.

Rechtsaußen Paulinho verpasste fast die komplette Saison mit einem Kreuzbandriss. Erst am letzten Spieltag machte der 21-Jährige sein Saison-Debüt. Für Olympia ist er allerdings wieder topfit - lediglich Spielpraxis fehlt ihm.

Stürmerstar Richarlison geht auf Torejagd

Mit Richarlison haben die Brasilianer einen torgefährlichen Stürmer dabei, der sich bereits vom Talent zum Star entwickelt hat. Beim FC Everton ist der 24-Jährige längst nicht mehr wegzudenken - und das gilt auch für die brasilianische Nationalmannschaft, mit der er als Stammspieler jüngst ins Finale der Copa América eingezogen ist.

Auch Mittelfeldspieler Douglas Luiz (Aston Villa) und Bruno Guimaraes (Olympique Lyon) sind bereits gestandene Profis in einer Top-Liga. Ansonsten ist das Team, wie man es von einer brasilianischen Auswahl erwartet, mit Talent gespickt. Vor allem vor der Offensive muss sich die deutsche Olympia-Mannschaft in Acht nehmen.

Das Selbstbewusstsein ist allerdings intakt. „Wir können jeden schlagen“, versicherte Max Kruse vor dem Kracher-Auftakt. Gelingt der Auftakt gegen Brasilien, ist auch die Goldmedaille drin.

Der Kader des brasilianischen Olympia-Teams in der Übersicht

Tor: Brenno (Gremio Porto Alegre), Santos (Paranaense), Lucao (Vasco da Gama)

Verteidigung: Diego Carlos (FC Sevilla), Bruno Fuchs (ZSKA Moskau), Nino (Fluminense), Ricardo Graca (Vasco da Gama), Abner (Fluminense), Guilherme Arana (Atletico Mineiro), Dani Alves (FC Sao Paulo)

Mittelfeld: Douglas Luiz (Aston Villa), Bruno Guimaraes (Olympique Lyon), Matheus Henrique (Gremio Porto Alegre), Bagriel Menino (Palmeiras), Reinier (Borussia Dortmund), Claudinho (Red Bull Bragantino)

Sturm: Gabriel Martinelli (FC Arsenal), Paulinho (Bayer Leverkusen), Antony (Ajax Amsterdam), Malcom (Zenit St. Petersburg), Richarlison (FC Everton), Matheus Cunha (Hertha BSC)

MEHR DAZU