Anzeige

Ronaldo: Geständnis nach Traumcomeback

Ronaldo: Geständnis nach Traumcomeback

Zwölf Jahre nach seiner letzten Partie steht Cristiano Ronaldo wieder in der Startelf von Manchester United - und ist direkt zur Stelle.
Cristiano Ronaldo steht wieder im altehrwürdigen Old Trafford. Der Rückkehrer hat mit Manchester United viel vor.
SID
von SID
12.09.2021 | 09:19 Uhr

Was für ein Comeback für Cristiano Ronaldo!

Der 36-Jährige stand nach seinem Wechsel von Juventus Turin in der Premier League vor heimischer Kulisse direkt in der Startelf für Manchester United - und lieferte beim 4:1 (1:0)-Sieg gegen Newcastle United gleich voll ab!

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte (45.+2) nutzte der Portugiese einen Schnitzer von Newcastle-Torhüter Frederick Woodman, der einen leicht abgefälschten Schuss nach vorne abprallen ließ. Ronaldo musste den Ball nur noch zum 1:0 über die Linie drücken. (Manchester United - Newcastle United, der Ticker zum Nachlesen)

Was folgte, dürfte sich jeder Fußball-Fan denken können: Der weltberühmte Jubel, ein ganzes Stadion in Ekstase.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mit einem Grinsen im Gesicht trabte Ronaldo wenig später begleitet von tosendem Applaus nach dem Halbzeit-Pfiff in die Kabine. Die Fans feierten ihr Idol mit Standing Ovations. Es war das 119. Tor von CR7 für ManUnited.

Und es wäre nicht Ronaldo, wenn er in der zweiten Hälfte nicht direkt sein 120. Tor nachgelegt hätte! Nach dem zwischenzeitlich Ausgleich für Newcastle tunnelte der fünfmalige Weltfußballer in der 62. Minute den bemitleidenswerten Woodmann nach kurzem, aber unwiderstehlichem Antritt.

Nächster Ronaldo-Jubel, das Stadion bebte erneut. „Meine Rückkehr ins Old Trafford erinnert mich daran, warum dies das ‚Theater der Träume‘ ist. Für mich war es schon immer eine magischer Ort, an dem du alles erreichen kannst, was du dir vornimmst“, erklärte Ronaldo nach dem Spiel bei Instagram.

Und weiter: „Stolz, wieder bei United zu sein und in der Premier League zu spielen. Aber vor allem glücklich, dem Team helfen zu können!“

Portugal-Stars feiern große Show

Für die Entscheidung gegen Newcastle sorgte Ronaldos Landsmann Bruno Fernandes, der kurz vor Ende noch einen brachialen Distanzschuss in die Maschen setzte. Der eingewechselte Jesse Lingard vollendete Uniteds Traum-Tag mit dem vierten Tor.

Für Ronaldo ist es das zweite Gastspiel bei United, er hatte schon von 2003 bis 2009 für die Red Devils gespielt. Nach vier Spieltagen steht der Klub zumindest vorübergehend an der Spitze der Premier League.

„Ich hatte nicht erwartet, zwei Tore zu machen. Eins ja, aber nicht zwei“, meinte der Portugiese nach dem Spiel bei der BBC. „Ich war am Anfang supernervös. Den ganzen gestrigen Abend habe ich daran gedacht, dass ich gut spielen und zeigen wollte, dass ich der Mannschaft noch helfen kann.“

Wegen einer Gelbsperre war CR7 in der vergangenen Woche vorzeitig vom portugiesischen Nationalteam abgereist, nachdem er mit seinem Doppelpack in der WM-Qualifikation beim 2:1 gegen Irland zum alleinigen Tor-Weltrekordhalter (111 Länderspiel-Treffer) aufgestiegen war.

Am vergangenen Dienstag hatte der portugiesische Ausnahmespieler das Mannschaftstraining bei seinem Ex-Klub aufgenommen. Eingewöhnungszeit? Braucht er nicht!

„Die Mannschaft muss reifer auftreten, wenn wir Meister werden und die Champions League gewinnen wollen“, erklärte Ronaldo. „Wir sind auf einem guten Weg und ich bin hier, um der Mannschaft dabei zu helfen.“