Home>Fußball>

FC Barcelona: Blamage gegen Rayo Vallecano - Falcao trifft

Fußball>

FC Barcelona: Blamage gegen Rayo Vallecano - Falcao trifft

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Falcao blamiert Barca - auch Real stümpert

Der FC Barcelona erlebt auch bei Aufsteiger Rayo Vallecano ein Fiasko. Ausgerechnet Altstar Falcao netzt - für Barca-Coach Ronaldo Koeman spitzt sich die Situation immer mehr zu.
Im Rahmen seiner Vertragsverlängerung beim FC Barcelona sprach Ansu Fati über sich selbst als neue Nummer Zehn des Vereins. Als Messis Nachfolger sieht sich der 18-Jährige jedoch nicht.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Der FC Barcelona kommt einfach nicht aus dem Krisen-Modus und hat in La Liga den nächsten Tiefschlag einstecken müssen. (NEWS: Alles zu La Liga)

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei Aufsteiger Rayo Vallecano unterlagen die krisengeschüttelten Katalanen nach einer erneut dürftigen Leistung mit 0:1 (0:1) und sind als Tabellen-Neunter nun schon sechs Punkte hinter Spitzenreiter Real Madrid, der sich gegen CA Osasuna indes mit einer Nullnummer begnügen musste.

Ausgerechnet der bereits 35 Jahre alte Radamel Falcao versetzte Barca dabei im Madrider Stadtviertel Vallecas mit seinem Treffer in der 30. Minute den K.o.-Schlag. (SERVICE: Tabelle von La Liga)

Der kolumbianische Altstar ließ Deutschlands Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen bei seinem vierten Saisontreffer keine Abwehrchance.

{ "placeholderType": "MREC" }

Für Barcas Trainer Ronald Koeman wird die Luft somit immer dünner angesichts der vierten Niederlage in den jüngsten sechs Pflichtspielen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

„Ich weiß nicht, ob meine Zukunft in Gefahr ist“, sagte der Niederländer hinter. „Ich mache mir natürlich Sorgen um unsere Effektivität, aber nicht um unser Spiel, ich weiß, dass das in Spanien nicht zählt, wie man spielt, wenn es am Ende 0:1 steht.“

FC Barcelona: So soll der neue Mega-Tempel aussehen
01:45
So soll Barcas neuer Mega-Tempel aussehen

FC Barcelona: Blamage gegen Aufsteiger Rayo Vallecano

Bitter: Der niederländische Nationalstürmer Memphis Depay vergab den möglichen Ausgleich, als er mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter an Rayo-Torwart Stole Dimitrievski scheiterte (72.).

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach zehn Spieltagen und der dritten Ligapleite der Saison stagniert Barca bei 15 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. La Liga: (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Bemerkenswert: Rayo hält vier Zähler vor dem schwächelnden Titelkandidaten Tuchfühlung zu den Champions-League-Plätzen.

La Liga: Dämpfer auch für Real Madrid um Kroos

Auch Erzrivale Real Madrid kassierte nach dem jüngsten Erfolg im Clasico gegen Barcelona (2:1) einen unerwarteten Dämpfer.

Gegen CA Osasuna kamen die Königlichen mit Toni Kroos nicht über ein 0:0 hinaus.

Die beste Gelegenheit vergab Topstürmer Karim Benzema (61.), der die Latte traf.

Die Nullnummer reichte Real, um mit jetzt 21 Punkten die Tabellenspitze zu übernehmen. Dort liegen allerdings vier Teams gleichauf.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)