Anzeige

Alaba als Clásico-Held - Kroos begeistert

Alaba als Clásico-Held - Kroos begeistert

David Alaba hat sein erstes Tor für Real Madrid erzielt. Der Österreicher traf im Clásico gegen den FC Barcelona - und das äußerst sehenswert. In der Nachspielzeit überschlagen sich die Ereignisse.
Im Rahmen der WM-Qualifikation mit Österreich berichtet David Alaba von seinen ersten Wochen bei Real Madrid. Außerdem bezieht der frühere Bayern-Star Stellung zu einer Aussage von Uli Hoeneß.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Einen besseren Zeitpunkt hätte sich David Alaba wohl kaum wünschen können.

Der Österreicher im Dress von Real Madrid erzielte am Sonntag sein erstes Tor für die Königlichen. Es war die sehenswerte Führung - und das ausgerechnet im Clásico gegen den FC Barcelona. (Service: Ergebnisse und Spielplan von La Liga)

Der als Innenverteidiger aufgebotene 29-Jährige schaltete sich in der 32. Minute bei einem Konter der Königlichen mit in die Offensive ein.

Barca wacht zu spät auf

An der gegnerischen Strafraumgrenze wurde er von Rodrygo perfekt in Szene gesetzt. Beim Abschluss zeigte der Wiener seine grandiose Schusstechnik, die ihn auch schon bei FC Bayern ausgezeichnet hatte. Mit seinem starken linken Fuß drosch Alaba den Ball ins obere rechte Eck. (Service: Tabelle von La Liga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Barca-Keeper Marc-André ter Stegen streckte sich, hatte gegen den Alaba-Hammer jedoch keine Chance. Ein absolutes Traumtor, was Toni Kroos mit einem Tweet nach der Partie würdigte.

Alabas Liebeserklärung an den Clásico

Alaba selbst twitterte: „Clásico, ich liebe dich! Hala Madrid!“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Er ergänzte: „Was für ein erster Clásico! Großartig, Team!“ Bei Reals klubeigenem Sender erklärte er: „Mein erster Clásico, mein erstes Tor. Ich bin sehr glücklich.“

Die kriselnden Katalanen hatten im Anschluss lange Zeit nichts entgegenzusetzen. Die einzige gute Torchance für die Gastgeber hatte Sergino Dest bereits in der 25. Minute vergeben, als er freistehend vor dem Real-Kasten den Ball über die Latte schoss.

Casillas feiert Real-Sieg

In der Nachspielzeit ging es dann nochmal rund.

Zunächst machte Lucas Vázquez mit dem 2:0 für Real scheinbar den Deckel drauf, bevor Sergio Aguero in der 97. Minute noch zum 1:2-Endstand verkürzte. Für eine Aufholjagd war es aber zu spät.

Äußerst glücklich mit dem Real-Sieg zeigte sich Real-Legende Iker Casillas. Nachdem er ein Extralob an Eder Militao und David Alaba verteilte, schrieb der frühere Keeper: „Real hat mir als Mannschaft mit einem starken Mittelfeld sehr gut gefallen. Und für mich hat Ancelotti mit den Änderungen richtig gelegen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

In der Tabelle sicherte sich Real mit 20 Zählern vorübergehend Platz eins, diesen holte sich am Abend aber Real Sociedad mit einem 2:2 bei Atlético Madrid zurück. Barca liegt mit sechs Punkten Rückstand auf Platz eins auf Rang 9.