Anzeige

Luxus-Auto weg: Bendtner wieder verurteilt

Luxus-Auto weg: Bendtner wieder verurteilt

Nicklas Bendtner wird in Dänemark verurteilt. Wegen Vergehen hinter dem Steuer wird auch das sündhaft teure Auto des ehemaligen Superstars eingezogen.
Philine Roepstorff hat sich von Kult-Kicker Nicklas Bendtner getrennt - und ist offenbar bereits wieder auf der Suche...
. SPORT1
von SPORT1
09.10.2021 | 11:04 Uhr

Der ehemalige Star Nicklas „Lord“ Bendtner ist in seiner dänischen Heimat zu einer Geldstrafe verurteilt worden.

Wie Medien aus Dänemark und England berichten, muss der einstige Angreifer des FC Arsenal eine Summe von rund 5400 Euro zahlen - kommt er dem nicht nach, droht ihm sogar eine 20-tägige Gefängnisstrafe.

Verurteilt wurde der 33-Jährige, der seine Karriere beendet hat, wegen insgesamt sieben Fahr-Verstößen. Fünfmal soll er ohne gültigen Führerschein mit dem Auto unterwegs gewesen sein, zwei weitere Male war er offenbar zu schnell.

Das Gericht beschlagnahmte daher auch Bendtners PKW, einen weit über 200.000 Euro teuren Porsche. Für die Gerichtskosten muss Bendtner ebenfalls aufkommen.

Der berühmt-berüchtigte Ex-Fußballer hatte bei der Anhörung angegeben, dass er über einen britischen Führerschein verfüge - er sei in dem Glauben, dass dieser auch in Dänemark gültig sei, gefahren.

Es ist nicht das erste Mal, dass Bendtner mit dem Gesetz in Konflikt gerät. 2018 attackierte er einen Taxi-Fahrer - gerichtlich angeordneter Hausarrest war die Folge. Vor acht Jahren war er zudem in einen Unfall verwickelt, der ihm ein Fahrverbot von drei Jahren eingebrockt hatte.

Bendtner spielte unter anderem für Arsenal, Juventus Turin und Kopenhagen. Bundesliga-Fans kennen ihn aus seiner Zeit beim VfL Wolfsburg.