Anzeige
Home>Fußball>

Joshua Zirkzee dreht nach seiner Leihe von Bayern München bei Anderlecht auf

Fußball>

Joshua Zirkzee dreht nach seiner Leihe von Bayern München bei Anderlecht auf

Anzeige
Anzeige

Darum liefert Zirkzee endlich ab

Darum liefert Zirkzee endlich ab

Joshua Zirkzee blüht derzeit beim RSC Anderlecht auf. In Belgien hat er endlich die Form gefunden, die sie sich beim FC Bayern von ihm erhoffen.
Julian Nagelsmann hat vor dem Duell mit Mainz 05 beste Laune und feuert auf Pressekonferenz einige Sprüche raus.
. SPORT1
. SPORT1

Über diese Entwicklung wird man sich in München freuen.

Joshua Zirkzee, erst designierter Lewandowski-Nachfolger beim FC Bayern, dann Sorgenkind bei Parma Calcio, liefert bei RSC Anderlecht in aus Münchener Sicht erfreulicher Konstanz ab.

Zwölf Scorerpunkte in 16 Ligaspielen, dazu zwei Tore im belgischen Pokal. So lautet die bisherige Bilanz des 20-Jährigen für das Team von Vincent Kompany, das in der Liga nach dem 5:0-Erfolg gegen RFC Seraing und dem damit verbundenen dritten Sieg in Folge wieder um die Meisterschaft mitspielt.

Dabei wusste die Vereinslegende von Manchester City früh, welche Qualitäten die Bayern-Leihgabe mitbringt. Schon im Oktober ließ er verlauten, dass der niederländische U21-Nationalspieler eigentlich zu gut für die Jupiler Pro League sei, was Zirkzee im Anschluss bescheiden abstritt.

Zirkzee blüht unter Kompany auf

Und doch scheint es, als wäre Belgiens höchste Spielklasse für die Sturmhoffnung des FC Bayern genau das richtige Terrain, um sich zu entwickeln und sich beim deutschen Rekordmeister nach seiner Rückkehr für höhere Aufgaben zu empfehlen.

„Das wäre das Beste“, erklärte Zirkzee im Oktober in einem Interview mit Voetbal International und machte klar, dass seine Zeit in Münchner Diensten noch nicht vorbei sei. Gleichzeitig fokussiere er sich im Moment voll auf die niederländischen Juniorenauswahl und den RSC Anderlecht, die für ihn Priorität haben.

Joshua Zirkzee stand beim FC Bayern häufiger neben, als auf dem Platz
Joshua Zirkzee stand beim FC Bayern häufiger neben, als auf dem Platz

Ein Fokus, der sich nun, gut zwei Monate nach dem Interview, auszuzahlen scheint. Joshua Zirkzee stand bisher in dreiviertel seiner Ligaspiele in der Startelf und war an einem knappen Drittel aller Anderlecht-Tore in dieser Saison beteiligt. Lange benötigte Erfolgserlebnisse für den Youngster, der in dieser Spielzeit von Verletzungen größtenteils verschont blieb.

Hat Zirkzee das Zeug zum Lewandowski-Ersatz?

Die hatten den Niederländer nämlich bei seiner Leihe in der Rückrunde 2020/2021 zu Parma Calcio immer wieder zurückgeworfen. Die Bilanz beim italienischen Traditionsverein war ernüchternd: Nur vier Kurzeinsätze ohne Torbeteiligung und ganze 13 verletzungsbedingt verpasste Spiele. Viel unglücklicher hätte ein Leihgeschäft nicht laufen können.

Viel glücklicher verlief seine Zeit im Profikader beim FC Bayern allerdings ebenfalls nicht. Nach seinem Sprung in die erste Mannschaft stand er dort nämlich zwischen dem 14. Dezember 2019 und dem 4. Oktober 2020 in 22 Bundesligaspielen am Stück im Kader, verbrachte davon allerdings nur 385 von möglichen 1.980 Minuten auf dem Platz, von der Champions League ganz zu schweigen.

Mit Verletzungsfreiheit und Einsatzzeit kommt für Joshua Zirkzee in Anderlecht nun also das zusammen, was ein hoffnungsvolles Talent im Spitzensport benötigt. Und wenn es so weitergeht wie bisher, wird man in München womöglich nicht lange nach einem Lewandowski-Nachfolger suchen müssen.