Anzeige

Gräbt Barca Oscar wieder aus?

Gräbt Barca Oscar wieder aus?

Der Brasilianer Oscar ging vor Jahren überraschend nach China. Nun könnte er bald wieder in Europa spielen, der FC Barcelona soll Interesse haben.
Der FC Barcelona ist finanziell stark angeschlagen. Dennoch hält es Barca-Präsident Joan Laporta für möglich, einen Transfer wie Erling Haaland umsetzen zu können.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Das wäre ein echter Überraschungscoup: Wie der brasilianische Sender TNT Sports Brazil berichtet, soll der FC Barcelona Interesse am ehemaligen Chelsea-Spieler Oscar haben.

Der mittlerweile 30-Jährige spielt aktuell in China bei Shanghai SIPG. Spanische Medien bestätigen den Kontakt zwischen dem FC Barcelona und Oscar, vermelden aber, dass der Berater Oscars an die Katalanen herangetreten sein soll.

Ein Transfer ist für den finanziell stark angeschlagenen FC Barcelona allerdings nur schwer stemmbar. Denn der Vertrag des Mittelfeldspielers in China läuft noch bis 2024. Im Raum steht deshalb eine Leihe.

Talent Oscar entschied sich für das Geld

Oscar hatte bereits von 2012-2015 in Europa beim FC Chelsea gespielt. Der talentierte offensive Mittelfeldspieler verzückte damals die gesamte Premier League und schien auf dem Sprung zu einem der besten Spieler seiner Zeit.

In 131 Partien für die Blues kam Oscar auf 45 Torbeteiligungen. Besonders in der Champions League stellte Oscar sein Können unter Beweis. Dort war er in 30 Spielen an 16 Toren beteiligt.

Doch anstatt seine Karriere in Europa weiterzuführen, entschied sich der damals 25-Jährige für einen finanziell lukrativen Wechsel nach Fernost. Jetzt könnte es zu einem Neustart in Europa kommen.