Anzeige
Home>Fußball>

Kopfstoß-Eklat beim Aufstiegsrennen in der zweiten englischen Liga zwischen Nottingham Forest und Sheffield United

Fußball>

Kopfstoß-Eklat beim Aufstiegsrennen in der zweiten englischen Liga zwischen Nottingham Forest und Sheffield United

Anzeige
Anzeige

Kopfstoß-Eklat bei Platzsturm

Kopfstoß-Eklat bei Platzsturm

Erschreckender Vorfall im Aufstiegsrennen der zweiten englischen Liga. Nach einem Platzsturm wird ein Sheffield-Spieler per Kopfstoß niedergestreckt.
Sheffield-Spieler Billy Sharp wurde nach dem Spiel gegen Nottingham Forest während des Platzsturms attackiert
Sheffield-Spieler Billy Sharp wurde nach dem Spiel gegen Nottingham Forest während des Platzsturms attackiert
© Imago
. SPORT1
. SPORT1

Eklat im Kampf um den Aufstieg in die Premier League!

Nach dem 3:2 von Nottingham Forest im Elfmeterschießen gegen Sheffield United, überschattete ein unglaublicher Skandal den Einzug Nottinghams ins Aufstiegsfinale der Premier League.

Beim folgenden Platzsturm wurde eine üble Attacke auf den nicht eingesetzten Sheffield-Kapitän Billy Sharp auf Video festgehalten.

Der verletzte Spieler stand am Spielfeldrand als, der Abpfiff ertönte - und wenig später rannte ein Fan auf den 36-Jährigen zu und verpasste ihm mit voller Wucht einen Kopfstoß.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Lesen Sie auch

Sharp wurde völlig kalt erwischt und sank zu Boden.

Sheffields Trainer Paul Heckingbottom sah den Vorfall als einen „tätlichen Angriff“ an und fordert eine Gefängnisstrafe für den Täter.

Polizei verhaftet Mann nach Kopfstoß-Eklat

Die Polizei Nottinghamshire gab in Person von Paul Henessy bekannt, dass ein 31-jähriger Mann wegen Verdachts der Körperverletzung festgenommen worden sei. „Er bleibt in Gewahrsam und wird von Beamten befragt werden.“, heißt es weiter.

Ein Vereinssprecher bestätigte gegenüber den Medien, dass Sharp nach dem Angriff genäht werden musste.

Auch Nottingham äußerte Entsetzen über die schreckliche Attacke auf Sharp, der in der Saison 2012/13 auf Leihbasis für Nottingham spielte.

Lebenslanges Stadionverbot

„Der Nottingham Forest Football Club ist entsetzt darüber, dass unser ehemaliger Spieler Billy Sharp beim Verlassen des Spielfeldes nach dem heutigen Spiel im City Ground angegriffen wurde.“

Neben einer Entschuldigung an Spieler und Gegner Sheffield, wird es dem Statement ebenfalls ein lebenslanges Stadionverbot für den Täter ausgesprochen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Einen Tag später äußerte sich der Engländer in den sozialen Medien selbst zum Vorfall.

„Ein hirnloser Idiot hat einen unglaublichen Fußballabend ruiniert“, schimpfte Sharp bei Instagram: „Herzlichen Glückwunsch an Nottingham Forest zu ihrem Sieg und viel Glück im Finale. Als ehemaliger Forest-Spieler werde ich nicht zulassen, dass ein Drecksack meinen Respekt für die Forest-Fans ruiniert.“

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Zudem erklärte Sharp, dass das Kapitänsamt ihn mit Stolz erfülle und er die Leistung seiner Mannschaft zu würdigen wisse.

Der Stürmer versprach ähnliche Leistungen in der kommenden Spielzeit und bedankt sich für die Nachrichten der Unterstützung.