Anzeige
Home>Fußball>

Hertha-Zugang El-Jindaoui sorgt für Fan-Wahnsinn und Abbruch

Fußball>

Hertha-Zugang El-Jindaoui sorgt für Fan-Wahnsinn und Abbruch

Anzeige
Anzeige

Neu-Herthaner sorgt für Fan-Wahnsinn

Neu-Herthaner sorgt für Fan-Wahnsinn

Hertha-Zugang Nader El-Jindaoui hat bei einem Test der Berliner U23 für einen ungeahnten Fan-Ansturm inklusive Spielabbruch gesorgt.
Hertha BSC gründe eine Frauenmannschaft
Hertha BSC gründe eine Frauenmannschaft
© FIRO/FIRO/SID
SID
SID
von SID

Hertha-Zugang Nader El-Jindaoui hat bei einem Test der Berliner U23 für einen ungeahnten Fan-Ansturm inklusive Spielabbruch gesorgt. Stolze 2347 Zuschauer kamen am Samstag zur Partie gegen Oberligist Tasmania - fast alle wollten nur den 25 Jahre alten Offensivspieler sehen, der ein Internet-Star ist. Kurz vor Schluss stürmten sogar viele Anhänger den Rasen, die Partie wurde nicht mehr angepfiffen.

El-Jindaoui hat 1,2 Millionen Abonnenten auf YouTube und 1,6 Millionen Follower bei Instagram, der Influencer lässt im Internet seine Fans an seinem Leben mit seiner Frau Louisa und seinem kleinen Kind teilnehmen.

“Was war das für ein Tag, ich komm einfach nicht klar. Dieses Gefühl, euch alle zu sehen - ich hatte die ganze Zeit Gänsehaut“, sagte er am Abend bei Instagram.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

El-Jindaoui war im Sommer ablösefrei vom Berliner AK gekommen. Nach dem Spiel stand er für Unterschriften bereit, auch dort war die Begeisterung riesig. "Ich bin ein bisschen traurig, dass die Polizei das abgebrochen hat, es haben sich 99 Prozent benommen. Aber es müssen sich alle benehmen, damit auch alle ihre Fotos bekommen. Ich war bereit, bis morgen früh da zu stehen. Ich weiß, ihr seid von weit weg gekommen, das werde ich nie vergessen", sagte El-Jindaoui.

Bei Punktspielen in der Regionalliga Nordost hatte Herthas zweite Mannschaft in der vergangenen Saison einen Schnitt von knapp 400 Zuschauern.