Anzeige
Home>Fußball>

Kuntz und Kehl bei Trainer-Kongress in Dortmund

Fußball>

Kuntz und Kehl bei Trainer-Kongress in Dortmund

Anzeige
Anzeige

Kuntz in Dortmund erwartet

Kuntz in Dortmund erwartet

Der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) wartet bei seinem Internationalen Trainer-Kongress in Dortmund mit reichlich Prominenz auf.
Stefan Kuntz hat am Montag den Vertrag als neuer Nationaltrainer der Türkei unterschrieben. Der ehemalige U-21-Trainer des DFB blickt voller Tatendrang auf seine anstehende Aufgabe voraus.
SID
SID
von SID

Rund 1000 Teilnehmer erwartet der Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) zu seinem Internationalen Trainer-Kongress in Dortmund (25. bis 27. Juli).

Zu den prominentesten Referenten rund um das Leitthema „Kompetenzentwicklung von Spieler*innen und Trainer*innen“ gehört der türkische Nationaltrainer und 1996-Europameister Stefan Kuntz.

Als weitere Experten sind der Bochumer Bundesliga-Coach Thomas Reis, vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) U20-Trainer Hannes Wolf und U-Auswahlen-Cheftrainer Meikel Schönweitz sowie Sportdirektor Sebastian Kehl von Vizemeister Borussia Dortmund angekündigt. (FIXE TRANSFERS: Die Wintertransfers der Bundesliga-Klubs)

"Unter dem Leitthema Kompetenzentwicklung wollen wir ganz bewusst unterschiedliche Schwerpunkte in Bezug auf den Profi-, Amateur- und Jugendbereich setzen. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf dem Amateurbereich liegen", äußerte BDFL-Präsident Benno Möhlmann.

Kuntz, bis zum Olympia-Aus der U21-Nationalmannschaft im vergangenen Jahr selbst noch als Coach in Diensten des DFB, trägt zur Thematik "Spielerentwicklung mit Nutzung technischer Hilfsmittel" vor.

Wolf, durch Engagements beim VfB Stuttgart, Hamburger SV und Bayer Leverkusen mit Erfahrung als Profi-Trainer ausgestattet, spricht über "Intuitive Spielkompetenz" und hält darüber hinaus zum gleichen Thema und zum "Individuellen Coaching innerhalb der Teamentwicklung" Praxisdemonstrationen ab.

Kehl und Reis stehen für die abschließenden Podiumsdiskussion über verschiedenen Aspekte des Kongress-Leitthemas auf der Teilnehmerliste der Organisatoren. Zum Panel gehören außerdem Sportvorstand Peter Knäbel vom Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04 und Schönweitz.