Anzeige
Home>Fußball>

Neuendorf bei Auftaktveranstaltung zum Holocaust-Gedenktag

Fußball>

Neuendorf bei Auftaktveranstaltung zum Holocaust-Gedenktag

Anzeige
Anzeige

Neuendorf bei Auftaktveranstaltung zum Holocaust-Gedenktag

DFB-Präsident Bernd Neuendorf hat am Dienstag das Auftaktevent zum diesjährigen Holocaust-Gedenktag besucht.
Der DFB-Präsident besucht den Holocaust-Gedenktag
Der DFB-Präsident besucht den Holocaust-Gedenktag
© AFP/SID/ANDRE PAIN
SID
SID
von SID

Frankfurt am Main (SID) - DFB-Präsident Bernd Neuendorf hat am Dienstag das Auftaktevent zum diesjährigen Holocaust-Gedenktag besucht. „Ich darf ihnen versichern, wir werden in unserem Engagement für Vielfalt sowie gegen Hass und Ausgrenzung nicht nachlassen?, sagte der 61-Jährige. Insgesamt 120 Gäste aus den Bereichen Sport, Politik und Kultur nahmen an der Podiumsveranstaltung auf dem Campus des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt teil.

Der deutsche Fußball erinnert jährlich an die Opfer des Nationalsozialismus. In der Kampagne "!NieWieder" geht es darum, den Blick auf das Grauen der Vergangenheit zu richten, aus der deutschen Geschichte Verantwortung für die Gegenwart zu übernehmen - und daraus Leitlinien für die Zukunft zu entwickeln. Die aktuell anlaufende 19. Kampagne zum Erinnerungstag steht unter dem Motto "Frauen im Widerstand".

Weitere prominente Gäste zum Auftakt waren unter anderem Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer, DFB-Vize Celia Sasic, Josef Schuster als Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland oder die beiden Zeitzeugen Eva Szepesi und Helmut Sonneberg. Rund um den Holocaust-Gedenktag am 27. Januar wird es noch weitere Veranstaltungen der Kampagne geben.