Anzeige
Home>Fußball>

Star-Schiedsrichter Mark Clattenburg flieht aus Ägypten

Fußball>

Star-Schiedsrichter Mark Clattenburg flieht aus Ägypten

Anzeige
Anzeige

Star-Schiri flieht aus Ägypten

Der bekannte Schiedsrichter Mark Clattenburg muss nach schockierenden Beschimpfungen aus Ägypten fliehen. Zuvor wurde ihm eine homosexuelle Beziehung vorgeworfen.
Als Heuchler wird Jürgen Klopp selten bezeichnet, doch genau diesen Begriff nimmt nun der ehemalige Top-Schiedsrichter Mark Clattenburg in den Mund
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach nur einem halben Jahr ist das Abenteuer Ägypten für den ehemaligen Premiere-League-Schiedsrichter Mark Clattenburg bereits frühzeitig beendet.

Nach üblen verbalen Attacken von Mortada Mansour, dem Präsidenten des Zamalek Sporting Club, verließ der Engländer aus Angst vor Übergriffen das Land.

Mansour hatte sich kritisch über Clattenburgs Rolle im ägyptischen Fußball geäußert - und fälschlicherweise behauptet, der Schiedsrichter habe seine Frau verlassen, um eine homosexuelle Beziehung zu beginnen.

Medienberichten zufolge waren Drohungen von Fans die Folge. Der ägyptische Fußballverband bestätigte, dass Clattenburg seine Kündigung eingereicht hat.

Erst im August zog der Star-Schiedsrichter nach Ägypten, um dort seinem Amt weiter nachzugehen. Bereits seit zwei Monaten wartete der mittlerweile 47-Jährige auf sein ausstehendes Gehalt.