Anzeige
Home>Fußball>

BVB-Drama nach irrem Elfmeter-Krimi in der Youth League

Fußball>

BVB-Drama nach irrem Elfmeter-Krimi in der Youth League

Anzeige
Anzeige

BVB-Drama nach irrem Elfer-Krimi

Die U19 von Borussia Dortmund verpasst nach einem irrwitzigen Elfmeterschießen das Halbfinale der Youth League. Filippo Mané wird zur tragischen Figur.
In Dortmund herrscht immer noch Derby-Redebedarf. Das 2:2 auf Schalke deckt schonungslos die Schwächen der schwarzgelben Defensive auf.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Tränen-Aus im Viertelfinale!

Die U19 von Borussia Dortmund hat nach einem irrwitzigen Elfmeterschießen den Einzug ins Halbfinale der UEFA Youth League verpasst. Die Schwarz-Gelben unterlagen dem kroatischen Team Hajduk Split - und verpassten somit einen historischen Erfolg. (DATEN: Alle Infos zur Youth League)

Bislang qualifizierte sich mit der TSG Hoffenheim in der Saison 2018/19 lediglich eine deutsche Mannschaft für das Halbfinale der Youth League. Erst mit dem 17. (!) Elfmeter scheiterte mit BVB-Youngster Filippo Mané der erste Schütze vom Punkt. Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste aus Split brachte dann deren neunter Schütze Ante Kavelj.

Rijkhoff kontert Antunovic-Kopfball schnell

Die Begegnung bewegte sich lange Zeit auf Augenhöhe. Die Dortmunder zeigten eine ordentliche Leistung, leisteten sich aber auch den einen oder anderen gefährlichen Ballverlust vor dem eigenen Tor.

Die Gäste aus Kroatien, die mit über 5000 Fans im Rücken im Signal-Iduna-Park gut dagegenhielten, konnten die Fehler des BVB allerdings nicht ausnutzen und brachten oftmals den letzten Pass nicht an den Mann.

In der zweiten Halbzeit sollte sich der Gast aus Split dann belohnen: Nach einer Drangphase gingen die Kroaten durch einen Kopfballtreffer von Antunovic in Führung und steuerten auf das Halbfinale der Youth League zu (71.). Doch die Führung sollte nicht lange halten.

Nach einem Foulspiel an den eingewechselten Michel Ludwig zeigte der Unparteiische Robert Ian Jenkins aus Wales auf den Punkt, Julian Rijkhoff ließ Keeper Buljan im Anschluss keine Chance (76.).

In der Folge schienen sich beide Teams mit dem Elfmeterschießen anzufreunden, doch der BVB musste in der Nachspielzeit nochmal eine Großchance überstehen. Eine scharfe Hereingabe lenkte ausgerechnet Ludwig an die eigene Latte (90.+1).

Die Entscheidung über den Halbfinal-Einzug sollte im Elfmeterschießen fallen. Alle Spieler trafen souverän, ehe dem 17. Schütze des Abends Mané die Nerven versagten. Der Youngster schob den Ball nur lasch auf das Tor, Keeper Buljan ahnte die Ecke und parierte den schwach getretenen Schuss.

Zuvor blamierte sich die Auswahl von Real Madrid bis auf die Knochen und unterlag der U19 von AZ Alkmaar mit 0:4. Ebenfalls im Halbfinale stehen die U19 von AC Mailand und von Sporting Lissabon.