Home>Fußball>

DFB-Frauen & Nations League: Französinnen sehen Hrubesch-Team als "unsere besten Feindinnen"

Fußball>

DFB-Frauen & Nations League: Französinnen sehen Hrubesch-Team als "unsere besten Feindinnen"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

DFB-Team? „Unsere besten Feindinnen“

Frankreich-Torhüterin Pauline Peyraud-Magnin hat eine interessante Meinung über die deutschen Fußballerinnen vor dem Nations-League-Halbfinale.
Sportdirektorin Nia Künzer äußert sich vor dem Final Four in der Nations League zur Trainerfrage bei der Frauen-Nationalmannschaft - und findet lobende Worte für Interimslösung Horst Hrubesch.
. SID
. SID
von SID

„Unsere beste Feindinnen“ - so bezeichnet Frankreichs Nationaltorhüterin Pauline Peyraud-Magnin die deutschen Fußballerinnen. Das Nations-League-Halbfinale am Freitag (21.00 Uhr/ARD) in Lyon ist also auch ein neues Kapitel einer gepflegten sportlichen Rivalität.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schon häufiger bissen sich Les Bleues in der Vergangenheit an Deutschland in wichtigen Spielen die Zähne aus. Noch nie konnte die mit Top-Stars gespickte Grande Nation bei den Frauen einen Titel holen.

Umso attraktiver ist das Ziel, womöglich die erste Ausgabe der Nations League bei den Frauen zu gewinnen. Aber der größere Druck liegt bei den Gästen: Während es für das DFB-Team um die Olympia-Qualifikation geht, ist Frankreich als Gastgeber der Sommerspiele gesetzt.

{ "placeholderType": "MREC" }
Lesen Sie auch

Der Respekt vor den Vize-Europameisterinnen aus Deutschland ist weiterhin groß, trotz des WM-Debakels in Australien im Vorsommer. „Deutschland ist immer noch eine große Fußballnation und sie werden sich bemühen, sich zu steigern als Wiedergutmachung für die WM“, warnte Offensivspielerin Delphine Cascarino. „Sie werden wieder voll da sein.“