Home>Fußball>

Vor DFB-Duell: Österreich will "extrem mutig" sein

Fußball>

Vor DFB-Duell: Österreich will "extrem mutig" sein

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Darauf muss sich DFB-Team gefasst machen

Österreichs Nationaltrainerin Irene Fuhrmann macht vor dem Auftakt der EM-Qualifikation gegen die deutschen Fußballerinnen eine Ansage.
Mit einem 2:0 gegen die Niederlande haben sich die deutschen Fußballerinnen um Interimstrainer Horst Hrubesch noch das Olympia-Ticket geholt. Der 72-Jährige will sich auf dem Erfolg nicht ausruhen.
. SID
. SID
von SID

Österreichs Nationaltrainerin Irene Fuhrmann hat vor dem Auftakt der EM-Qualifikation gegen die deutschen Fußballerinnen das bisher letzte Nachbarschafts-Duell noch nicht vergessen.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Viele unserer Spielerinnen sind oder waren Legionärinnen in Deutschland, kennen sich also untereinander gut. Insofern ist es ein sehr spezielles Spiel“, sagte die 43-Jährige vor der Begegnung am Freitag (20.30 Uhr/ARD) in Linz dem kicker: „Und es ist ja auch ein bisschen das Wiederaufleben des EM-Viertelfinals 2022 in London.“

Damals hatten die Österreicherinnen unglücklich 0:2 verloren. Unter anderem standen Pfosten und Latte einem Treffer im Weg.

Am Freitag will Fuhrmann ihre Schützlinge „extrem mutig“ sehen: „Nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit hoher Intensität gegen den Ball. Wir müssen gute Entscheidungen treffen und sehr sauber im Passspiel sein.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Besonders beeindruckt ist Fuhrmann von der deutschen Defensivspielerin Sjoeke Nüsken vom FC Chelsea: "Wie schnell sie sich durchgesetzt hat, was sie alles spielen kann, das ist wirklich top."